Showtime im Hema-Zelt

Mit dem Hema-Star-Wettbewerb gab es zum Abschluss der Hema einen letzten Höhepunkt. In der Hauptkonkurrenz setzte sich Lea von Mentlen unter anderem gegen einen Michael-Jackson-Imitator und eine Zungenschnalzerin durch. Beim Jugend-Hema-Star gewannen acht Tänzerinnen.

Merken
Drucken
Teilen
Lea von Mentlen wurde mit «Rolling in the Deep» zum Hema-Star.

Lea von Mentlen wurde mit «Rolling in the Deep» zum Hema-Star.

HERISAU. Der gestrige Hema-Star-Wettbewerb war an Vielfalt kaum zu überbieten: Beim letzten Messe-Höhepunkt war von Tanz-Nummern über Playback-Shows bis hin zu Gesangseinlagen alles vertreten. Den kreativsten Auftritt legte aber zweifelsohne Ursula Rüegg alias Ava Duena hin: Begleitet von spanischer und Schweizer Folklore-Musik schnalzte Duena mit der Zunge, als ob sie den Rhythmus mit Kastagnetten oder Löffeln klopfen würde.

Gesang und Tanz siegen

Mit diesem Auftritt brachte Ava Duena die Jury zum Staunen: «Ich bin hin und weg – ich wusste nicht, dass so etwas überhaupt möglich ist», sagte etwa Fotografin Regina Jäger. Trotzdem reichte die Darbietung nicht zum Sieg. Die 14jährige Lea von Mentlen überzeugte Jury und Publikum mit ihrer Interpretation von «Rolling in the Deep» der britischen Sängerin Adele. In der Kategorie Jugend-Hema-Star reüssierte mit «The Cats» eine achtköpfige Gruppe von Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren, die Hip-Hop- und Streetdance demonstrierten und die Jury mit ihrer Synchronizität beeindruckten.

Die Jury war für ein Dorffest kompetent besetzt: Nebst Regina Jäger, die unter anderem schon den Mundartsänger Baschi abgelichtet hat, nahmen Martin Kohler sowie Pat und Nick vom Dance-Pop-Duo United Passion Einsitz im Gremium. Kohler arbeitete als Musikproduzent schon mit Grössen wie DJ Bobo und Nena zusammen, Nick und Pat verfügen selbst über Bühnenerfahrung.

Michael Jackson in Herisau

Ein weiterer Höhepunkt auf der Bühne war die Playback-Show von Sebastian Stäuble, der mit «Billie Jean» von Michael Jackson einen echten Klassiker zum besten gab. Ausgerüstet mit Hut, Sonnenbrille und Glitzerhandschuh liess Stäuble den «King of Pop» wiederauferstehen und beeindruckte vor allem mit Tanzschritten wie dem legendären «Moon Walk». (jw)

Rangliste Hema-Star: 1. Lea von Mentlen 2. Deborah Spiniello 3. Ava Duena Rangliste Jugend-Hema-Star: 1. The Cats 2. Céline Fernandes/Jessica Wälte 3. Edith Meier