Serie Hungersnot

Drucken
Teilen

Ein Vulkanausbruch in Indonesien verursachte vor 200 Jahren extreme Kälte und Dauerregen. Das sogenannte «Jahr ohne Sommer» führte darum wegen Ernteausfällen zur letzten grossen Hungersnot in der Schweiz. Von dieser Not besonders betroffen war die Region Toggenburg: Während die Getreidepreise explodieren, müssen die Spinnerinnen und Weber im Thurtal und im Neckertal ohne Verdienst auskommen. Glücklich ist, wer eine Armensuppe erhält. Denn vor Hunger grasen die Menschen gemeinsam mit dem Vieh auf der Weide.

Das «Toggenburger Tagblatt» beleuchtet in loser Folge die zahlreichen Aspekte der Hungersnot von 1816/1817. Autorin der Beiträge ist Christelle Wick. Die Ethnologin und Volkskundlerin ist seit 2012 Kuratorin des Toggenburger Museums in Lichtensteig und Macherin der laufenden Sonderausstellung. (red)