Sepp Mullis darf sich feiern lassen

Das Absenden des MSV Libingen fand am 24. Oktober statt. Am Samstagabend war das grosse Preisverteilen der Jahresmeisterschaft und des Endschiessens des Militärschützenvereins Libingen im Restaurant Rössli in Libingen.

Annelies Gämperle
Drucken
Teilen
Albin Meier, Sepp Mullis und Wilhelm Hollenstein (von links). (Bild: pd)

Albin Meier, Sepp Mullis und Wilhelm Hollenstein (von links). (Bild: pd)

Das Absenden des MSV Libingen fand am 24. Oktober statt.

Am Samstagabend war das grosse Preisverteilen der Jahresmeisterschaft und des Endschiessens des Militärschützenvereins Libingen im Restaurant Rössli in Libingen. Zuerst wurden die Gewinner des Endschiessens im Herbst bekanntgegeben. In den verschiedenen Kategorien war fast jeder Gewinner einer Köstlichkeit wie Zopf, Honig, Käse oder Fleisch. Einige konnten auch noch einen Bargeldbetrag entgegen nehmen.

Sepp Mullis durfte sich als Schützenkönig 2015 des MSV Libingen feiern lassen. Der Gewinn des Schützenkönigstitels wurde mit einem Wanderpokal und einem Gutschein belohnt. Die Jahresmeisterschaft bei den Standardgewehren gewann Albin Meier. Als Sieger der Jahresmeisterschaft der Armeewaffen, lies sich Wilhelm Hollenstein feiern. Mit einem Gutschein und zwei Flaschen Wein wird der Sieg der Jahresmeisterschaft geehrt. Wer seine Gewinne noch aufstocken wollte, machte beim gemütlichen Teil des Abends beim Rätselraten eifrig mit. In einem Einmachglas war eine Schnur, dessen Länge geschätzt werden musste. Beim Raten waren auch die Schützenfrauen mit von der Partie. Sepp Mullis gewann das Rätselraten mit nur einem Zentimeter Differenz deutlich, für das gute Schätzen konnte er einen grossen Früchtekorb entgegennehmen. Noch vier weitere gute Schätzer nahmen einen tollen Preis entgegen. Für die meistgebotenen Zahlen, durfte Meinrad Meier eine Früchtekorb mit nach Hause nehmen. Nach einer aktiven Schiesssaison 2015, geht der MSV mit einigen Kegelabenden in den Wintermonaten in eine ruhigere Zeit über.