Sennenball auf der Passhöhe

Jedes Jahr am Montag nach dem Jakobstag findet der Sennenball statt. Früher wurde er stets im Rossfall durchgeführt, dieses Jahr jedoch trafen sich die Sennen in der vollbesetzten Gaststube der Passhöhe. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Volkstänze, Schellenschötten, Hierig und das Mölirad. (pd)

Drucken
Teilen

Jedes Jahr am Montag nach dem Jakobstag findet der Sennenball statt. Früher wurde er stets im Rossfall durchgeführt, dieses Jahr jedoch trafen sich die Sennen in der vollbesetzten Gaststube der Passhöhe. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Volkstänze, Schellenschötten, Hierig und das Mölirad. (pd)

Töfftreffen in Dicken

Am Samstag, 1. August, findet in Dicken zum siebten Mal das «Universal-Treffen» statt. Von 10 bis 17 Uhr ist die Festwirtschaft auf dem Schulhausplatz Dicken geöffnet. Auch Fahrer anderer Marken sind eingeladen, am Fest Töfftreffen teilzunehmen. (pd)

Open-Air-Kino im Brockigässli

Am Freitag, 7. August, veranstaltet der Kulturpunkt Degersheim ein Open-Air-Kino im Brockigässli. Ab 20 Uhr gibt es Pizza vom «Italiener» und der Film «St. Jacques – Pilgern auf französisch» wird beim Eindunkeln gezeigt. Die Komödie handelt von einer Reisegruppe auf dem Jakobsweg. In dieser Gruppe befinden sich unter anderen drei zerstrittene Geschwister. Der Kinoabend findet bei jedem Wetter statt. Falls es regnen sollte, stellt das Brockenhaus Räumlichkeiten zur Verfügung. (pd)

Badifest in Waldstatt

Am Samstag, 8. August, ab 20 Uhr, findet auf dem Schwimmbad-Areal in Waldstatt das 23. Badifest statt. Für Live-Musik ist mit der rockigen Band Remo B. & The Keys und dem Ländlertrio Hirzegg-Gruess gesorgt. Im Festzelt unterhält DJ Tom mit seinen Platten Jung und Alt. Nebst diesen musikalischen Muntermachern runden der Barbetrieb und die Bierschwemme sowie die Festwirtschaft mit Grill und weiteren Köstlichkeiten das Fest ab. (pd)

Degersheimer Senioren-Reise

Für die Seniorinnen und Senioren aus Degersheim, Wolfertswil und Magdenau steht eine Reise nach Quinten bevor. Die Evangelische und die Katholische Kirchgemeinde laden zusammen mit der Pro Senectute zu diesem Ausflug ein. Das «Senioren-Reisli» findet bei jeder Witterung statt. Reisetag ist der Mittwoch, 12. August, 8.30 Uhr, ab Bahnhofplatz. Anmeldungen an Berti Hauenstein – direkt mit dem Anmeldetalon oder unter 071 371 22 90. (pd)

Gospelchor sucht Sänger

Der Gospelchor Appenzeller Mittelland sucht Sängerinnen und Sänger zur Verstärkung. Ab August probt der Chor jeweils am Montagabend von 20 bis 21.45 Uhr in der katholischen Kirche im Stofel. Interessierte melden sich bis zum 21. August bei Annelies Egger, 079 723 75 22. (pd)

Schützenfest im Wallis

Vom 19. bis 21. Juni hat die Schützengesellschaft Schönengrund-Wald mit zwölf Schützen am Eidgenössischen Schützenfest Raron-Visp teilgenommen.

Bereits am Freitag traten die Schönengründler Schützen die Reise an. Am Samstag folgte dann der Wettkampf auf der Schiessanlage Raron. Trotz des windigen Wetters erzielten einige Schützen gute Resultate: Ernst Eugster erreichte einen achtfachen Kranz, Karl Diem, vierfacher Kranz, Walter Zweifel, vierfacher Kranz, Hansruedi Frei, dreifacher Kranz, Werner Preisig, dreifacher Kranz, Heinrich Knöpfel, zweifacher Kranz, und Daniel Widmer, einfacher Kranz.

Die Jubiläumsmedaille «200 Jahre Wallis» erreichten Karl Diem, Ernst Eugster, Werner Preisig und Daniel Widmer.

In der Vereinsrangliste Kategorie 4 sind 387 Vereine aufgeführt. Auf dem 195. Rang mit einem Durchschnitt von 84,368 Punkten liegt die Schützengesellschaft Schönengrund-Wald. (pd)

Jahrmarkt in Heiden

Das Festzelt am Jahrmarkt Heiden zieht Jung und Alt an – Jahr für Jahr. Am 9. Oktober wird es bereits zum 20. Mal zum gemeinsamen Treffpunkt. Während sich die jüngsten an den vielen Ständen und den Bahnen erfreuen, geniessen die Erwachsenen die lockere Stimmung sowie die Möglichkeit, kulinarische Köstlichkeiten aus der Region zu geniessen. Dabei kommt man am Festzelt, welches tagsüber vom Behindertensportverein des Appenzeller Vorderlandes betrieben wird, nicht vorbei. Abends übernehmen dann die Aktivmitglieder des Fussballclubs Heiden den Betrieb. Langsam, aber sicher verwandelt es sich dann in ein Partyzelt. Barbetrieb, Live-Musik und eine ausgelassene Stimmung dürfen dabei nicht fehlen. Dahinter steckt eine interessante Geschichte. In diesem Jahr feiert das Festzelt sein 20jähriges Bestehen. Bereits zum 19. Mal wird der Betrieb dabei durch die beiden Vereine sichergestellt. (pd)

Wanderung in der Rheinschlucht

Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege VAW wanderte am vergangenen Samstag durch die Rheinschlucht. Von Ilanz her ging es in Richtung Castrisch. Hier erfuhr man, dass die dortige Kirche im Jahre 1956 renoviert wurde und die rund 350 Fledermäuse auszogen und in der Kirche Sagogn ihre Unterkunft bezogen.

Der Wanderleiter Rolf Wild führte die Gruppe mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der flachen Wegstrecke entlang dem Vorderrhein zum ersten Zwischenhalt. Auf der linken Seite war der Rhein mit seinen teils steil abfallenden Ufern und auf der rechten Talseite die Strecke der Rhätischen Bahn. Die Bahnstation Valendas zeigte den nächsten Standort an. Weiter ging es bis zur kürzlich neu erbauten Bahnbrücke und auf dieser entlang. Nach einem Rast auf einer Ebene hiess es allzu schnell aufbrechen. Es stand die letzte Wegstrecke bevor, auf der nun noch zum Abschluss einige kleinere Auf- und Abstiege zu bewältigen waren. Und auf diesem Abschnitt kam auch die typische Ruinaulta, also Rheinschlucht, zur Geltung. Imposante Bergspitzen und Felsabbrüche sind Zeugen des gewaltigen Flimser Bergsturzes vor etwa 10 000 Jahren. Wohlbehalten, mit vielen Eindrücken über die Naturgewalten, aber auch zufrieden haben alle die Bahnstation Versam erreicht. (pd)

Simon Hörler gewinnt Auto

Beim erfolgreichen 55. Grümpelturnier des FC Appenzell gab es bei der Tombola als Hauptpreis dieses Jahr einen Hyundai i20 von der Weier Auto AG, Rinkenbach, Appenzell, zu gewinnen. Der glückliche Gewinner heisst Simon Hörler aus Haslen (Dritter von rechts auf dem Bild) mit seiner Ehefrau Seraina und den beiden Kindern Giuliano und Gianluca Hörler (von links). Darüber freuen sich auch Garagist Thomas Holderegger (Zweiter von rechts) und der im OK des Grümpelturniers für das Sponsoring verantwortliche Reto Koller. (pd)