Senioren kämpften auf dem Eis um Punkte

In Wildhaus wurde das Curling- Veteranen-Turnier durchgeführt. Wie (fast) immer nebelfrei empfing Wildhaus am Dienstag, 25. September, zwölf Mannschaften aus dem Unterland zum alljährlichen Veteranen-Curling-Turnier.

Drucken
Teilen

In Wildhaus wurde das Curling- Veteranen-Turnier durchgeführt.

Wie (fast) immer nebelfrei empfing Wildhaus am Dienstag, 25. September, zwölf Mannschaften aus dem Unterland zum alljährlichen Veteranen-Curling-Turnier. Da die erste Runde ausgelost worden war, gab es natürlich Spiele mit klaren Siegern.

Nach der zweiten Runde waren nur noch Frauenfeld und Uznach ohne Punktverluste. Dahinter folgten drei Teams mit je drei Punkten, darunter auch der letztjährige Sieger Wetzikon. Diese Teams mussten hoffen, dass der Final unentschieden ausgehen würde und sie so bei einem eigenen Sieg noch Turniersieger werden könnten.

Doch zuerst genossen alle zum Zmittag den Spaghetti-Plausch und waren so gestärkt für die dritte und letzte Runde des Turniers. Im Final trafen dann die Mannschaften vom CC Frauenfeld und CC Uznach aufeinander. Wie im letzten Jahr verlief das Finalspiel sehr ausgeglichen. Der letztjährige Finalist Uznach wollte es diesmal besser machen und schliesslich gewannen sie das Spiel knapp mit 5:4 Steinen. Aber jedes Team konnte so oder so eine oder gleich mehrere Flaschen «Flüssiges» mit nach Hause nehmen. Peter Herzog