Selbstablesung Wasserzähler

TEUFEN. Da Hausbesuche durch das Personal der Wasserversorgung Teufen nicht mehr zeitgemäss und gemäss einer Mitteilung der Gemeindekanzlei ineffizient sind, erfolgt die Ermittlung des Wasserverbrauchs seit 2013 direkt durch den Konsumenten.

Drucken
Teilen

TEUFEN. Da Hausbesuche durch das Personal der Wasserversorgung Teufen nicht mehr zeitgemäss und gemäss einer Mitteilung der Gemeindekanzlei ineffizient sind, erfolgt die Ermittlung des Wasserverbrauchs seit 2013 direkt durch den Konsumenten. Die Hauseigentümer und Verwaltungen erhalten Ende September eine Karte pro Wasserzähler, welche mit der Nummer der Zähleruhr sowie dem letzten Zählerstand versehen ist. Auf der Wasseruhr lesen die Konsumenten den Zählerstand ab, und tragen ihn auf der Karte ein. Die Karte wird – ergänzt mit Datum, Unterschrift und Telefonnummer – bis zur genannten Frist portofrei an die Wasserversorgung retourniert. Es ist nicht möglich, die Daten online mitzuteilen. Um Kosten und Aufwand zu sparen, werden in Zukunft keine Akonto-Rechnungen mehr verschickt. (gk)