Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sehen, wie das Wasser fliesst

Nach einer zwölfmonatigen Bauzeit hängt das neue Reservoir Chamm seit letztem Winter am Trinkwassernetz. Der Bevölkerung bietet sich am 25. Juni Gelegenheit, am Tag der offenen Tür das Bauwerk aus nächster Nähe zu besichtigen.
Beat Lanzendorfer
Das neue Wasserreservoir im Chamm hat im März offiziell seinen Betrieb aufgenommen und kann nun am 25. Juni besichtigt werden. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Das neue Wasserreservoir im Chamm hat im März offiziell seinen Betrieb aufgenommen und kann nun am 25. Juni besichtigt werden. (Bild: Beat Lanzendorfer)

BAZENHEID. Die einst imposante Baustelle ist längst verschwunden. Vom neuen Wasserreservoir Chamm, östlich gelegen von Nuetenwil, ist einzig der Eingangsbereich sichtbar. Darüber steht die Zahl 2015, das Baujahr der Anlage. Dahinter offenbaren sich Dimensionen, die erahnen lassen, was es braucht, um die Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Entstanden sind zwei Trinkwasserbehälter von jeweils 875 000 Liter Fassungsvermögen. Zwischen diesen liegt der Rohrkeller und jener Raum, in welchem die Steuerung untergebracht ist. Den Betrieb hat das Reservoir im vergangenen März aufgenommen. Die definitive Fertigstellung erfolgte im Mai, als letzte Justierungen an der Steuerung sowie an den Pumpen vorgenommen worden sind.

Im Trinkwasserbehälter

«Den Einwohnern bietet sich am 25. Juni die einmalige Chance, die Anlage im Innern zu besichtigen», erklärt René Rüttimann, Betriebsleiter des Zweckverbandes Wasserversorgung KiBaLü. Und weiter: «Am Tag der offenen Tür kann auch einer der beiden Trinkwasserbehälter von innen angeschaut werden.» Laut Rüttimann werden die prognostizierten Baukosten von 3,2 Millionen Franken eingehalten.

Studie erarbeitet

Die Erarbeitung einer Studie im Jahr 2013 zeigte die Notwendigkeit des erforderlichen Reservoirvolumens für Bazenheid/Lütisburg auf. Nach Erteilung der Baubewilligung im Juni 2014 ging es im Herbst desselben Jahres los. Durch den Neubau des Reservoirs Chamm konnte das Volumen von bisher 400 Kubikmeter, was jenem des «alten Reservoirs Chamm» entspricht, auf 1750 Kubikmeter erhöht werden. Die Ausmasse der zwei Trinkwasserbehälter sind imposant. Jeder der zwei Räume weist eine Höhe von 5,50 Metern auf. Deren Länge beträgt 14,50 Meter, die Breite 12,50 Meter. Das Wasser, mit dem das Reservoir gespeist wird, kommt vorwiegend von der Haldenquelle in der Mühlau sowie von den Grundwasserfassungen im Unterrindal. Von dort wird es via Transportleitung (35 bis 40 Zentimeter Durchmesser) in das neue Reservoir Chamm gepumpt.

Versorgung sichergestellt

Das neue Reservoir wird als Wasserspeicher zur Abgabe an die Zone Bazenheid, Lütisburg und Gonzenbach verwendet, dient aber auch als Zwischenspeicher für die Weiterförderung in die Niederzone Kirchberg. Um in Zukunft nur eine Versorgungszone Bazenheid/Lütisburg/Gonzenbach zu ermöglichen und die Bewirtschaftung der beiden Reservoire Chamm und Chrobüel zu optimieren, sind auch im Gegenreservoir Chrobüel Anpassungen vorgenommen worden. Erwähnenswert hier die neuen Armaturen bei der Ausgleichssteuerung und im Bereich Rohrüberwachung. Zum Vergleich: Das Dorf Bazenheid mit seinen rund 4500 Einwohnern hat einen täglichen Bedarf von rund 2500 Kubikmetern Wasser. Anders ausgedrückt: 2,5 Millionen Liter Wasser. Von diesen entfallen 1500 Kubikmeter auf die Industrie, 1000 Kubikmeter benötigen die privaten Haushalte. Was mit dem alten Reservoir Chamm und den dazugehörenden Quellen passiert, entscheidet der Verwaltungsrat zu einem späteren Zeitpunkt. Denkbar ist, dass dieses für die Notwasser-Sicherstellung verwendet wird.

René Rüttimann Leiter Netz und Technik rwt Regionalwerk Toggenburg AG (Bild: Beat Lanzendorfer)

René Rüttimann Leiter Netz und Technik rwt Regionalwerk Toggenburg AG (Bild: Beat Lanzendorfer)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.