Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Seelhofer ist Präsident

Am 18. April 2015 eröffnete Orlando Simeon im Saal des Restaurants Landhaus in Bazenheid die Hauptversammlung der FDP Kirchberg. Es war seine 14. und letzte HV als Parteipräsident.
Orlando Simeon
Frisch gewählt: Simon Seelhofer ist seit kurzem Präsident der FDP Kirchberg. (Bild: pd)

Frisch gewählt: Simon Seelhofer ist seit kurzem Präsident der FDP Kirchberg. (Bild: pd)

Am 18. April 2015 eröffnete Orlando Simeon im Saal des Restaurants Landhaus in Bazenheid die Hauptversammlung der FDP Kirchberg. Es war seine 14. und letzte HV als Parteipräsident.

Orlando Simeon, der 2001 das Präsidium der FDP Kirchberg übernahm, konnte seinem Nachfolger, Simon Seelhofer, eine starke und gesunde Partei übergeben.

In seinem Jahresbericht bekräftigte Simeon, dass der Erfolg einer Partei harte und kontinuierliche Arbeit an der Basis fordere. Nur durch eine seriöse, glaubwürdige und ehrliche Arbeit könne das notwendige Vertrauen zur Bevölkerung aufgebaut werden. «Politik ist im Grundsatz ein verlogenes Geschäft. Machtkämpfe, Intrigen und Neid gehörten in politischen Spielen zum Tagesgeschäft.» In Kirchberg sei dies nicht so. Die Wahlkämpfe um die drei freigewordenen Mandate im vergangenen Jahr seien alle sehr fair ausgetragen worden. Die politischen Strukturen seien in Kirchberg intakt. Dies sei schon seit vielen Jahren so in Kirchberg, sagt Simeon, und lobt die Zusammenarbeit mit den anderen Ortsparteien der Gemeinde Kirchberg.

Mit den Schulratspräsidentenwahlen, der Ersatzwahl GPK Gemeinde und der Ersatzwahl für den Schulrat konnte die FDP Kirchberg drei Wahlsiege verbuchen. Orlando Simeon konnte den zurücktretenden Schulratspräsidenten Alfons Schönenberger ersetzen, Louise Blanc Gähwiler trat die Nachfolge von Mani Holstein in der GPK Gemeinde an und Simon Seelhofer konnte mit der gewonnenen Wahl vom 11. Januar 2015 den frei gewordenen Sitz im Schulrat besetzen.

Mit dem Wechsel des Präsidiums zu Simon Seelhofer ziehe eine neue und junge Generation in die Parteileitung der FDP Kirchberg ein, junge Politiker, welche nicht auf den Lorbeeren der erzielten Erfolge ausruhen, sondern voller Enthusiasmus die Geschicke der Partei kontinuierlich weitertreiben würden. Das sei die Grundlage für eine Arbeit, welche letztendlich dem Erfolg der Politischen Gemeinde Kirchberg zugute komme.

Bei den Ehrungen wurden neben dem Rücktritt von Orlando Simeon auch der aus der GPK Gemeinde zurückgetretene Mani Holstein geehrt. Nach 14jähriger Tätigkeit in der GPK, unzähligen Sitzungen und einer sehr gewissenhaft erledigten Arbeit wurde die Amtstätigkeit von Mani Holstein mit grossem Applaus verdankt.

Eine weitere Ehrung galt Fritz Rutz. Nach über 30jähriger Arbeit in der Parteileitung der FDP Kirchberg trat ein sehr innovativer, kompetenter, kreativer, kritischer, aber auch geselliger Teamplayer aus der Parteileitung aus. Auch Fritz Rutz durfte unter riesigem Applaus seinen Rücktritt antreten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.