Sechs Appenzeller auf der Rigi

Drucken
Teilen

Schwingen Mit dem Schwingfest auf der Rigi oberhalb von Küssnacht findet morgen Sonntag bereits das dritte Bergfest der Saison statt. Angeführt wird die junge Appenzeller Delegation von den beiden Eidgenossen Martin Hersche und Marcel Kuster.

Mit Dominik Schmid, Bruno Vestner, Urs Giger und Thomas Kuster starten vier Ausserrhoder, die diese Saison bereits mit einem oder mehreren Kranzgewinnen reüssieren konnten. Mit Raphael Zwyssig fehlt eine wichtige Stütze im Team. Aufgrund einer Rippenverletzung, die er sich vergangenes Wochenende in Teufen zugezogen hat, muss er auf die Teilnahme verzichten.

Der Kranzgewinn wird kein leichtes Unterfangen. Unter den 90 Schwingern sind rund 25 Eidgenossen aus der Inner-, Nordost- und Nordwestschweiz am Start. Für Unterstützung aus dem NOS-Verbandsgebiet sorgen die Routiniers Daniel Bösch, Arnold Forrer, Stefan Burkhalter und Beni Notz. Für die Appenzeller wäre es der erste Rigi-Kranz. Das Anschwingen ist auf 8.30 Uhr angesetzt. (clf)