SCHWINGEN: Toggenburger Nachwuchs brilliert

700 Besucher wohnten am Pfingstmontag dem Buebeschwinget in Ebnat-Kappel bei. Drei von vier Kategoriensiege holten sich einheimische Schwinger. Organisiert hatte den Anlass wie immer der Schwingclub Wattwil und Umgebung.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Die Kategoriensieger, von links: Jud Markus, Müller Josias, Brunner Dominik und Schlegel Werner. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

Die Kategoriensieger, von links: Jud Markus, Müller Josias, Brunner Dominik und Schlegel Werner. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

Beat Lanzendorfer

beat.lanzendorfer@ toggenburgmedien.ch

Ein Jahr nach dem Nordostschweizer Schwingfest in Wattwil, bei dem auch die Jungschwinger zum Zug kamen, kehrte der Buebeschwinget zu seinen Wurzeln nach Ebnat-Kappel zurück.

Werner Schlegel bleibt der Überflieger

Der Hemberger Werner Schlegel, der für den Schwingclub Wattwil und Umgebung startet, bleibt bei den Ältesten das Mass der Dinge. Gestern Montag auf dem Schwingplatz des Oberstufenschulhauses Wier liess er der Konkurrenz keine Chance. Nach sechs Gängen mit einem Punktetotal von 59.75 knöpfte er seinem Schlussganggegner Marco Forrer 1,5 Punkte ab. Nach seinen Siegen in Trimmis, Rapperswil-Jona, Kaltbrunn, Flawil und Dietfurt sowie zwei- ten Plätzen in Herisau und Mels, bleibt das 15-jährige Ausnahme- talent der Nachwuchsschwinger schlechthin. Mit Dominik Brunner (Kategorie B), er besiegte im Schlussgang Lukas Stadelmann und Markus Jud, er setzte sich im letzten Kampf gegen Niels Hebeisen hinweg, holten weitere Toggenburger den Titel. Dies wäre auch in der Kategorie C möglich gewesen. Im Schlussgang kam es zum Toggenburger Duell Daniel Kaiser – Toni Bleiker. Weil der Kampf gestellt endete, profitierte der Bündner Josias Zillis und eroberte Platz 1. OK-Präsident Willi Näf war mit dem Verlauf des Tages zufrieden: «Es waren 329 Jungschwinger am Start, was aussergewöhnlich hoch ist. Normalerweise bewegt sich diese Zahl zwischen 250 und 300». Auch punkto Wetter war er nicht unglücklich. Zwar kam von oben immer wieder Feuchtigkeit, unter dem Strich hatten die Schwinger sowie die 700 Festbesucher aber Wetterglück.

Rangliste: Kategorie A 02/03 1. Schlegel Werner, Hemberg, 59.75; 2a Forrer Marco, Stein SG, 58.25, 2b Keller Thomas, Homburg, 58.25, 2c Baumgartner Ramon, Niederglatt, 58.25; 3. Inauen Maurus, Appenzell, 58.00; 4a Koller Silvan, Busswil, 57.75; 4b Bischof Claudio, Balterswil, 57.75; 5. Plüer Fabian, Winterthur, 57.25. Total 81 Schwinger. Kategorie B 04/05 1. Brunner Dominik, Bächli (Hemberg), 58.75, 2a Rubin Oliver, Wilderswil, 58.50; 2b Bleiker Ueli, Ulisbach, 58.50; 3. Stadelmann Lukas, Unterwasser, 58.25; 4. Gantenbein Linard, Tiefencastel, 57.50; 5a Schönenberger Tobias, Kirchberg, 57.25; 5b Wespe Gino, Eschenbach, 57.25. Total 86 Schwinger. Kategorie C 06/07 1. Müller Josias, Zillis, 58.50; 2. Kaiser David, Wattwil, 58.25; 3a Grob Andrin, Langrickenbach, 57.75; 3b Bosshard Gian, Sarn, 57.75; 4a Kaiser Daniel, Wattwil, 57.50; 4b Bleiker Toni, Ulisbach, 57.50; 5. Müller Elias, Diepoldsau, 57.25. Total Schwinger 95. Kategorie D 08/09 1. Jud Markus, Mogelsberg, 59.25; 2a Zurbuchen Simon, Habkern, 58.25; 2b Streuli Luca, Untereggen, 58.25; 3. Rhyner Lorin, Wittenwil, 58.00; 4a Bösch Hansueli, Nassen, 57.75; 4b Eicher Fabio, Steg im Tösstal, 57.75; 5. Hebeisen Niels, Amlikon-Bissegg, 57.25. Total Schwinger 67.