SCHWINGEN: Kantonaler Schwingerverband mit neuem Medienchef

Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen der Wahlen. An der kantonalen Delegiertenversammlung in Niederwil nahmen 167 Stimmberechtigte teil, welche mit Pascal Schönenberger einen Toggenburger zum neuen Medienchef wählten.

Merken
Drucken
Teilen

Am Sonntag leitete der Gähwiler Martin Kurmann zum ersten Mal die Delegiertenversammlung (DV) des St. Galler Kantonalen Schwingerverbandes als Präsident. Zusammen mit Jörg Abderhalden, Technischer Leiter, informierte er über das vergangene Verbandsjahr. Vor den 167 Delegierten musste Kurmann zwei Rücktritte aus dem Vorstand bekanntgeben. Der St. Galler Oberländer Emil Bürer und Marcel Gächter als Vertreter des Stadtverbandes St. Gallen beendeten mit der DV ihre Tätigkeiten im Verbands­vorstand.

Der gelernte Lehrer Emil ­Bürer war seit dem Jahr 2002 als Medienchef im Kantonal­vorstand tätig und arbeitete in unzähligen Organisationskomitees im Ressort Medien mit. In Niederwil wurde der Toggenbur­ger Medienchef Pascal Schönenberger zu seinem Nachfolger ­einstimmig gewählt. Somit sind neu vier Vertreter des Toggenburger Schwingerverbandes im Kantonalvorstand tätig. Martin Kurmann, Präsident; Jörg Abderhalden, Technischer Leiter; Christian Tschumper, Etatführer; Pascal Schönenberger, Medienchef.

Andreas Rohrer folgt auf Marcel Gächter

Der Wittenbacher Marcel Gächter gab nach fünf Jahren im Kan­tonalvorstand den Rücktritt als Vizepräsident bekannt. Für ihn wurde der aktuelle Präsident des Schwingerverbandes Stadt St. Gallen und Umgebung, Andreas Rohrer, Gossau, in den Vorstand gewählt. Der ehemalige Kranzschwinger amtet im kommenden Jahr als Beisitzer im Vorstand. Die beiden zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Emil Bürer und Marcel Gächter wurden beim Traktandum Ehrungen für ihre Verdienste rund um den St. Galler Schwingsport mit der Ehren­mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Ehrung wurde mit einem musikalischen Beitrag des Jodlerclubs Aelpli aus Niederwil abgerundet. Emil Bürer erwähnte an der ­Dankesrede, dass sie beide noch lange für den Schwingsport ar­beiten werden.

Michael Götte informiert aus zwei Gremien

Der Tübacher Gemeindepräsident und SVP-Kantonsrat Michael Götte informierte in Niederwil gleich zweifach. Einerseits steht im kommenden Jahr das St. Galler Kantonalschwingfest in Tübach vor der Türe, das am Sonntag, den 27. Mai 2018, zur Austragung gelangt. Bei diesem Gross­ereignis amtet Götte als OK-Präsident.

«Tübach ist bereit für das grosse Schwingfest im Mai 2018 und freut sich auf den Tag», ­sagte Götte. Andererseits informierte er als Vereinspräsident der Interessengemeinschaft Eidgenös­sisches Schwing- und Älplerfest 2025 in St. Gallen (ESAF 2025) und teilte mit, dass zurzeit die Vorbereitungen für die Bewerbung laufen. Der «Verein ESAF 2025» mit Austragungsort St. Gallen sei auf Kurs. (pd)