Schwellbrunn will in Berlin siegen

Faustball. Dieses Wochenende bestreiten Schwellbrunns Faustballer in Berlin den Europacup der Landesmeister, zusammen mit Titelverteidiger Linz-Urfahr, dem VfK 1901 Berlin sowie dem österreichischen Meister Union Schick Freistadt.

Merken
Drucken
Teilen

Faustball. Dieses Wochenende bestreiten Schwellbrunns Faustballer in Berlin den Europacup der Landesmeister, zusammen mit Titelverteidiger Linz-Urfahr, dem VfK 1901 Berlin sowie dem österreichischen Meister Union Schick Freistadt. Erstmals sind die Hinterländer auf dem Feld am Europacup mit dabei. In der Halle verblüffte Schwellbrunn im Januar mit dem Titelgewinn.

Ob ihnen dies auch im höher bewerteten Wettbewerb auf dem Feld gelingt? Teamcaptain Ueli Frischknecht jedenfalls versprüht Optimismus: «Wir möchten ebenso erfolgreich sein wie in der Halle.»

Erst zwei Schweizer Sieger

Der Schweizer Meister hat sich intensiv auf das grosse Ziel vorbereitet. Jetzt muss morgen und übermorgen in Berlin jedoch alles zusammenpassen, damit Faustball Schwellbrunn eine weitere Hürde zum internationalen Durchbruch schaffen kann.

Den Europacup haben in der bisherigen Geschichte seit 1963 erst zwei Schweizer Mannschaften gewonnen. Full-Reuenthal 1994 sowie Faustball Widnau vor zwei Jahren. Der Sieger spielt dann jeweils im darauffolgenden Jahr mit dem Gewinner in Südamerika um den Weltcup, den bisher noch kein Schweizer Team gewonnen hat.

«Losglück...?»

Manchmal gehört auch etwas Glück zum Siegen. Und dieses meinte es mit Schwellbrunn bei der Auslosung der Halbfinalpaarungen gut.

Denn mit dem Titelverteidiger Linz-Urfahr bekommen es die Hinterländer mit dem vermeintlich einfachsten Gegner zu tun. Im anderen Halbfinal trifft Union Schick Freistadt morgen Samstag auf den Deutschen Meister 2009 Berlin; die Berliner führen derzeit ungeschlagen die Tabelle der Bundesliga Nord an. (cas)