Schweizer Meister aus Appenzell

Merken
Drucken
Teilen

Schulfussball Die Siebtklässler aus dem Schulhaus Gringel in Appenzell sind Schweizer Schulfussballmeister ihrer Kategorie. Am Mittwoch setzten sich die Inner­rhoder am Finaltag des diesjährigen Credit Suisse Cups in Basel im Endspiel mit 2:0 gegen Leonhard Basel Sek durch. Bei den Knaben 9. Klasse verlor die Klasse der Sek Hörli Teufen im Spiel um den dritten Rang gegen Bassersdorf Mösli 3:4. Bei den Fünftklässlerinnen unterlag das Team der Primarschule Gringel Appenzell im Endspiel gegen Zürich Hofacker mit 0:1.

Auf 52 Spielfeldern spielten über 3000 Schülerinnen und Schüler in 300 Teams aus der ganzen Schweiz bei strahlendem Sonnenschein ihre Siegerteams in 13 Kategorien aus. Aus dem Appenzellerland waren dabei: Knaben: Teufen Hörli Sek (9. Klasse, 4. Rang); Ebnet Herisau (8. Kl.); Gringel Appenzell (7. Kl., 1. Rang) Herisau Waisenhaus (6. Kl.); Appenzell Gringel (5. Kl.); Herisau Kreuzweg (4. Kl.); Mädchen: Trogen Kanti (9. Kl.); Gais OSZ (8. Kl.); Sek Teufen (7. Kl.); Landhaus Teufen (6. Kl.); Appenzell Gringel (5. Kl., 2. Rang); Gais Primarschule (4. Kl.). (red.)