Schulsport
Trotz Corona-Aus der Herisauer Sporttage: Schulkinder sind im Sportzentrum während der Sportferien willkommen

Wegen der Coronapandemie können die Herisauer Sporttage nicht durchgeführt werden. Sportlich aktiv können die daheimgebliebenen Schulkinder dennoch sein. Sie können das Hallenbad und die Eishalle im Sportzentrum selbstständig nutzen. Allerdings: Wer älter als 16 Jahre ist, erhält keinen Zutritt.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Wer im Hallenbad schwimmen will, muss einen WSC-Wassersicherheitscheck vorweisen.

Wer im Hallenbad schwimmen will, muss einen WSC-Wassersicherheitscheck vorweisen.

Bild: Colin Frei

Die von der IG Sport organisierten Herisauer Sporttage mussten dieses Jahr coronabedingt abgesagt werden. Das Sportzentrum Herisau möchte den daheimgebliebenen Schulkindern aber trotzdem etwas bieten. So sollen Kinder im Alter zwischen 10 und 16 Jahren während der Sportferien vom 30. Januar bis 6. Februar Hallenbad und Eisbahn selbstständig nutzen können.

«Die Bedingungen für den Einlass ins Bad sind, dass die Kinder einen WSC-Wassersicherheitscheck und den ID-Ausweis am Eingang vorweisen», sagt Kathrin Weber, Leiterin des Sportzentrums Herisau. «Begleitpersonen, die älter als 16 Jahre sind, haben keinen Zutritt.»

Maximal 73 Personen

Wie viele Schülerinnen und Schüler das Angebot nutzen werden, könne sie nicht abschätzen, sagt Weber. «Das hängt sehr stark vom Wetter ab.» Zu einer Überbelegung des Schwimmbades könne es nicht kommen. «Wir haben eine Limite von 73 Personen, die gilt auch für Kinder. Wenn mehr kommen, müssten wir sie abweisen.»

Sie empfiehlt daher, den Gästezähler zu konsultieren, der im Internet aufgeschaltet ist. «Dann sieht man im Voraus, ob es überhaupt Sinn macht, sich auf den Weg ins Schwimmbad zu machen.» Die Sicherheit der Kinder sei gewährleistet, sagt Kathrin Weber. «An diesen Tagen ist unser gesamtes Personal im Einsatz.»

Schlittschuhvermietung ist offen

Den Schulkindern steht während der Sportferien auch die Eishalle zur Verfügung. Ausnahmen sind Mittwoch von 11 bis 13.30 Uhr und Freitag von 11 bis 13.30 Uhr. An den Sonntagen bleiben die Anlagen aufgrund der behördlichen Verordnung weiterhin geschlossen.

Das Angebot für die Schulkinder soll auch nach den Sportferien weitergeführt werden. Ab 8. Februar sind Hallenbad und Eishalle am Mittwochnachmittag von 13.30 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Schlittschuhvermietung ist ebenfalls in Betrieb.