Schüler aus Heiden befassen sich mit dem Thema Umwelt

HEIDEN. Nach den Sommerferien 2013 brachen die damalige 1., 2. und 3. Klasse aus dem Schulhaus Dorf an jedem letzten Montag des Monats zur Monatswanderung auf. Diese fand bei jedem Wetter statt und stand immer unter einem bestimmten Thema.

Drucken
Teilen

HEIDEN. Nach den Sommerferien 2013 brachen die damalige 1., 2. und 3. Klasse aus dem Schulhaus Dorf an jedem letzten Montag des Monats zur Monatswanderung auf. Diese fand bei jedem Wetter statt und stand immer unter einem bestimmten Thema.

Mitgestaltung Abfallkalender

Dann kam eine Anfrage der Umweltschutzkommission: Man habe die Absicht, den jährlich in alle Haushalte verteilten Abfallkalender neu zu gestalten. Ob nicht die Schule bei der Gestaltung mitarbeiten könnte?

So entstanden neue Ideen für die Monatswanderungen. Nicht mehr die Rorschach-Heiden-Bahn oder die prächtige Aussicht über den Bodensee waren Thema. Die Klassen beschäftigten sich mit Umwelt- und Energiethemen, mit Wald, Holznutzung, Wärmegewinnung und mit der Produktion von Elektrizität.

Vielseitige Aktivitäten

So wanderten sie beispielsweise zur Holzschnitzelanlage im Heldholz, bewunderten den Betrieb in der Sägerei, staunten über den tiefen Schnitzelsilo und die Flamme im Ofen der Fernheizung und liessen sich in Hinterlochen erklären, wie mit Hilfe des Wassers aus dem Listweiher Strom gewonnen wird. Dabei vergassen sie auf ihren Wanderungen aber nie den Spass und die Freude an der Bewegung.

In der Schule malten die Kinder Bilder zu ihren Erlebnissen und Erkenntnissen und schrieben Texte über das, was sie gesehen und gelernt hatten. Ein Teil dieser Arbeiten fand Verwendung im neuen Abfallkalender.

Vorstellung der Arbeiten

Der Kalender wird am Freitag, 12. Dezember 2014, um 18 Uhr im Rahmen einer Vernissage im Schulhaus Gerbe der Öffentlichkeit vorgestellt. Gleichzeitig sind in einer Ausstellung andere Arbeiten von allen Schülern der drei Klassen zu sehen.

Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie die Umweltschutzkommission freuen sich auf zahlreichen Besuch und auf den neuen Kalender. (pd)

13. bis 14. Dezember: Ausstellung jeweils von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr offen.

Aktuelle Nachrichten