Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schöne Erinnerung an Kreuzlingen

«Rätsel um fehlende Ausserrhoder», Ausgabe vom 7. Oktober
Stephan Nänny, Niederteufen

Mit grossem Bedauern habe ich in der Appenzeller Zeitung vom 7. Oktober gelesen, dass sich in diesem Schuljahr keine Ausserrhoder Schülerinnen und Schüler an der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS) eingetragen haben. Das ist sehr schade. Ich kenne zahlreiche Absolventen des ehemaligen Lehrerseminars und der heutigen PMS, die sich sehr gerne an ihre Zeit in Kreuzlingen zurückerinnern. So hat sich beispielsweise mein Vater, er ist mittlerweile fast 96 Jahre alt, von 1938 bis 1942 in Kreuzlingen zum Primarlehrer ausbilden lassen. In seinem hohen Alter ist ihm vieles aus seinem Leben nicht mehr präsent. Aber an seine Zeit in Kreuzlingen erinnert es sich immer und sehr lebhaft. Er gerät stets ins Schwärmen, wenn die Rede darauf kommt. Und jedes Mal schliesst er seine Erinnerungen etwa so: «Die Zeit in Kreuzlingen war für mich eine gute Zeit und sie hat mich sehr geprägt.» Ich selber habe das Lehrerseminar Kreuzlingen von 1974 bis 1978 besucht. Ich möchte nichts davon missen. Von 2002 bis 2006 hat unsere Tochter die PMS besucht und mit der Matura abgeschlossen. Als Eltern hat uns die sehr gute und sehr vielseitige Ausbildung restlos überzeugt. Zudem haben wir miterlebt, in welch anregendem und spannendem sozialen Umfeld sich unsere Tochter zu einer selbstbewussten jungen Frau entwickelt hat, die sehr klare Vorstellungen davon hatte, was sie aus ihrem Leben machen will. Ich wünsche mir, dass in Zukunft wieder vermehrt Sekundarschülerinnen und -schüler die Möglichkeit des Besuchs der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen in Betracht ziehen und sich entschliessen, ihre Matura dort zu erlangen. Ich bin sicher, sie werden eine sehr gute Zeit erleben. Ich wünsche mir, dass die kantonale Schulbehörde den Ausserrhoder Sekundarschülerinnen und -schülern diese Bildungschance offenhält und dass ihnen von ihren Lehrpersonen auch dieser Weg zur Matura aufgezeigt wird. Neben einer guten schulischen Ausbildung ist in dieser Lebensphase auch die Persönlichkeitsbildung ein zentrales Anliegen. In dieser Hinsicht ist die Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen, zusammen mit ihrem Konvikt, einzigartig.

Stephan Nänny, Niederteufen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.