Schockfrost

Lesetipp

Drucken
Teilen

Die alleinerziehende Psychiaterin Sarah Marten hat ihr Leben fest im Griff. Sie führt unter der Woche eine eigene Praxis und pflegt an den Wochenenden ihre schwerbehinderte Schwester Rebekka. Als sie eines Tages den Künstler Till kennenlernt, ist Sarah Martens Glück perfekt. Doch dann stürzt sie die Treppe hinunter. Auf einmal leidet sie unter intensiven Sehstörungen und bedenklichen Gedächtnislücken. Spätfolgen der Gehirnerschütterung?

Sarahs Ex-Mann, ebenfalls Psychiater, zweifelt an ihren beruflichen Fähigkeiten. Ein schizophrener Patient behauptet, sie befände sich in Lebensgefahr. Und Rebekkas Körper ist plötzlich von blauen Flecken übersät. Hat Sarah ihre Schwester misshandelt, ohne sich daran zu erinnern? Da entwickelt Till seltsame Krankheitssymptome. Und Sarahs 15-jähriger Sohn verschwindet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Der Krimiroman «Schockfrost» ist eine Zusammenarbeit der bekannten Schweizer Krimi-Autorinnen Mitra Devi und Petra Ivanov. Der Krimi geht unter die Haut.

Hinweis Devi & Ivanov: Schockfrost; Imopmsverlag, 288 Seiten; Bibliothek Mosnang.