Schnelle Innerrhoder Biker

In Lachen-Walzenhausen fand am Samstag der Abschluss des Ostschweizer Bikecups statt. Vier Sportler aus Appenzell und Heiden gewannen die Gesamtwertung.

Yves Solenthaler
Merken
Drucken
Teilen

BIKING. Zum 22. Mal führte der Fassdauben-Club Lachen-Walzenhausen das Bikerennen durch. Seit dem Bestand des Ostschweizer Bikecups bildet das Rennen im Vorderland den Abschluss der Rennserie. Diesmal standen in 18 Kategorien 250 Bikerinnen und Biker am Start.

Goldene Eins für Sieg

In 15 Kategorien ging es dabei um den Gesamtsieg im Ostschweizer Bikecup. Vier Titel gehen in den Kanton Appenzell Innerrhoden, einen Gesamtsieg – für den es eine goldene Eins gibt – errang die zwölfjährige Ronja Blöchlinger aus Heiden. Das Mountainbike-Talent, das bereits den Schweizer Racer Bikes Cup gewonnen hatte, siegte in allen sieben Rennen des Ostschweizer Bikecups.

Ebenfalls Tages- und Gesamtsieger wurde der Eggerstandener Erich Kuster. Er fuhr in Walzenhausen die drittbeste Zeit aller Biker, was dem 38-Jährigen zum Gewinn der Kategorie Masters (Ü30) reichte.

Gesamtsieg für Inauen

Bei den Frauen entschied die Appenzellerin Deborah Inauen das «ewige Duell» gegen ihre Teamkollegin Eliane Müggler aus Thal für sich. Mit dem ersten Platz in Walzenhausen sicherte sich die 19-Jährige auch den Gesamtsieg im Bikecup. Bei den U17-Junioren gab es einen Steinegger Doppelsieg: Luca Langenegger siegte vor Silvan Neff, beide fahren für das Team Danis Velolade. Mit dem sechsten Erfolg im siebten Rennen sicherte sich Langenegger ebenfalls den Gesamtsieg.