«Schneiden, jäten, düngen»

Nachgefragt

Drucken
Teilen

April, April, der macht, was er will. Mit dem berüchtigten wechselhaften Wetter im April kommen auch Sorgen um den eigenen Garten auf. Die «Appenzeller Zeitung» holte sich einige Tipps bei Sebastian Gurtner. Der 30-Jährige ist Leiter Gartenbau der Stiftung Besthope in Herisau.

Wie bereitet man seinen Garten am besten auf das Aprilwetter vor?

Spezielle Vorbereitungen sind nicht unbedingt notwendig. Das Wetter bringt auch Vorteile mit sich. Es ist die ideale Zeit, um die bereits wachsenden Beikräuter zu entfernen und gleichzeitig den Boden aufzulockern, ihm Sauerstoff zuzuführen und anschliessend zu düngen.

Welche Gartentipps haben Sie für den Start des Frühlings?

Es ist eine gute Zeit für den Rückschnitt von verholzenden Pflanzen, da sie voll «im Saft» sind. Die Wunden verschliessen sich sehr schnell, was die Chance auf Befall von Bakterien und Pilzen vermindert. Stauden und Verblühtes vom vorgehenden Jahr sollten geschnitten werden, um den neuen Trieben genügend Platz zu machen.

Was kann man in dieser Jahrzeit in seinem Garten gut anpflanzen?

Es ist der richtige Zeitpunkt, um zum Beispiel Tomaten, Lauch und verschiedenste Kräuter anzupflanzen. Hinsichtlich der kommenden Eisheiligen vom 11. bis 15. Mai müssen vor allem nicht-einheimische Pflanzen und Keimlinge im Auge behalten werden und eventuell mit einem leichten Garten-Vlies zugedeckt werden , um grössere Schäden zu verhindern. Bei einheimischen Pflanzen muss man sich darüber weniger Sorgen machen.

Worauf sollte bei der Gartenarbeit im April geachtet werden?

Man sollte seine Pflanzen wie auch den Rasen auf mögliche Krankheitsbefälle wie Pilze untersuchen. Bei Obstbäumen sollte auf Knospenkrankheiten geachtet werden und wenn nötig vorbeugend von einem Fachmann gespritzt werden. Im Vorjahr bereits angepflanzte Blumen, wie zum Beispiel Primeln oder Tulpen, sollten so lange wie möglich stehen gelassen werden, da sie wichtig für die Entwicklung der anderen Pflanzen und Insekten sind. Der April ist ein guter Zeitpunkt, neue Pflanzen zu kaufen und anzupflanzen. (jm)