Schnee für alle Winterfreunde

Die Skiliftbetreiber in den tieferen Lagen des Toggenburgs freuen sich über den positiven Start in die Skisaison. Die meisten Skilifte haben den Betrieb bereits letztes Wochenende aufgenommen. Sie sind zuversichtlich für den Betrieb an Weihnachten.

Christiana Sutter
Drucken
Teilen
Kleine und grosse Skifans freuen sich über die herrlichen Schneeverhältniss in allen Skigebieten im Toggenburg. Der Ponylift in Ebnat-Kappel ist der Zubringer für den Skilift Tanzboden. (Bild: Christiana Sutter)

Kleine und grosse Skifans freuen sich über die herrlichen Schneeverhältniss in allen Skigebieten im Toggenburg. Der Ponylift in Ebnat-Kappel ist der Zubringer für den Skilift Tanzboden. (Bild: Christiana Sutter)

TOGGENBURG. Frau Holle hat zu Beginn dieser Wintersaison auch den kleineren Skigebieten in tieferen Lagen viel Schnee beschert. Aus diesem Grund blicken die Skiliftbetreiber in den kleineren Gebieten auf einen erfolgreichen Saisonstart zurück und sind zuversichtlich für die kommenden Wochen.

Froh, dass Schnee gekommen ist

Letztes Wochenende sei er zufrieden gewesen mit den Besuchern, obwohl nichts Neues angeboten werde, sagt Hans Brunner, Besitzer des Skilifts Hörnli in Schönengrund. «Ich bin einfach froh, dass der Schnee gekommen ist.»

Über den frühen Wintereinbruch freut sich auch Jakob Looser. Der Verwaltungsratspräsident des Skilifts in Oberhelfenschwil betont, dass der Lift bereits das zweite Wochenende geöffnet war. Der Besucherstrom habe sich aber in Grenzen gehalten. «Die Leute waren vermutlich noch nicht parat.»

Bereit für das Schneevergnügen waren viele Familien, die das neue Angebot von der Skilift Hemberg AG nutzten. Stefan Würms, Verwaltungsratspräsident, sagt, dass trotz schlechten Wetters viele Eltern mit ihren Kindern den Zauberteppich ausprobieren. «Dieses Förderband ist eine gute Möglichkeit für Kinder, Skifahren zu erlernen.» Dieses Transportmittel sei auch für Schlittler geeignet. Der Tellerlift und der Zauberteppich sind ab dem 20. Dezember täglich in Betrieb.

Damit die Skifahrer in Mosnang auch weiterhin sicher auf den Berg gelangen, sei der Skilift vorbeugend einer technischen Revision unterzogen worden, sagt der Verwaltungsratspräsident Martin Bollhalder. «Unter anderem wurden die Lager und die Rollen kontrolliert und wenn nötig ersetzt.» Zufrieden ist auch er über den Saisonstart. «Im Vergleich zum letzten Jahr sind wir extrem gut gestartet.»

Ebenfalls froh ist der Krinauer Verkehrsvereinspräsident Peter Wäspi. «Letztes Wochenende haben viele Eltern mit ihren Kleinkindern die Möglichkeit zum Skifahren in der Nähe genutzt.»

Beni Kuratli, Betriebsleiter des Skilifts Tanzboden, ist mit dem Start in die Wintersaison letztes Wochenende sehr zufrieden. Der Funpark für Snowboarder und Skifahrer wird in den nächsten Tagen gebaut. «Die jungen Schneesportler sing ganz verrückt darauf.» Den Vollbetrieb nimmt der Skilift Tanzboden am 22. Dezember auf.

«Im Skigebiet Wolzenalp sind mehr als 70 Zentimeter Neuschnee gefallen», informiert Fridolin Früh, Betriebsleiter der Sportbahnen Wolzenalp. Ab dem 15. Dezember sei das Skigebiet Wolzenalp wieder täglich geöffnet.

Die meisten Skilifte sind samstags und sonntags sowie am Mittwochnachmittag in Betrieb. Viele Skiliftbetreiber bieten je nach Schneeverhältnissen auch Nachtskifahren an.

Keine Angst vor Regen und Föhn

Der angekündigte Wärmeeinbruch beunruhigt die Betreiber der kleinen Skilifte nicht. «Ein kurzer Föhneinbruch und nicht zu starker Regen macht auch uns im Moment nicht zu viel Angst», sagt stellvertretend Hans Brunner. Doch nicht nur Skifahrer und Snowboarder freuen sich über den Schnee, sondern auch die Schlittler. Bereits letztes Wochenende war der Schlittelweg am Köbelisberg in Lichtensteig gut befahrbar, sagt Andy Diethelm vom Verkehrsverein Lichtensteig.

Für Schlittler offen

Auch in Hemberg wurde der Schlittelweg bereits letztes Wochenende geöffnet. «Die Strecke wird samstags und sonntags für die Autos gesperrt», sagt Heidi Müller, Mitgliede von Hemberg Tourismus. Auch ein Shuttle-Bus werde für den Rücktransport eingesetzt. In Betrieb sind auch die Langlaufloipen im Scherb – Bendel, die Thurloipe und die Loipe auf dem Ricken.

Informationen auf den jeweiligen Homepages oder direkt bei den Skilift-Betreibern.