Schnäppchen – Schnäppchen!

Es war auf einer Städtetour. als ich das Geschäft sah und sofort eintrat. So etwas habe ich noch nie gesehen! Alles war für nur einen Euro zu haben: Haarspangen, Zahnstocher, Glückwunsch- und Trauerkarten, Messer, Schwingbesen, Zahnbürsten, Grabkerzen, Scheren...! Ich angelte mir einen Korb.

Drucken
Teilen

Es war auf einer Städtetour. als ich das Geschäft sah und sofort eintrat. So etwas habe ich noch nie gesehen! Alles war für nur einen Euro zu haben: Haarspangen, Zahnstocher, Glückwunsch- und Trauerkarten, Messer, Schwingbesen, Zahnbürsten, Grabkerzen, Scheren...! Ich angelte mir einen Korb. So günstig, dachte ich mir, komme ich nie zu einem «WC-Beseli», zu einer Flasche Schaumbad, einem Sofakissen oder zu einer Teppichvorlage. Oder sollte ich besser eine grosse Schachtel mit Wattestäbchen nehmen? Ich überlegte mir, was sie daheim kosten würden, warf einen Blick auf meine Einkäufe und dachte plötzlich mit Schrecken an meinen bereits schon überfüllten Koffer im Hotel. Wie hatte ich im Kaufrausch vergessen können, dass Platz und Gewicht beim Reisen mit Easyjet eine Rolle spielen? Unauffällig schlich ich mich zu den Regalen zurück und legte beschämt die Dinge wieder an den Platz. Hoffentlich hatte mich niemand gesehen! Ich schalt mich, unüberlegt gehandelt zu haben, profitierte aber doch vom Angebot, und kaufte mir einen Wecker für nur einen Euro. Wieder daheim legte ich Batterien ein, und siehe, er begann zu ticken. Der Sekundenzeiger fing an zu laufen und läuft seither pausenlos die Runden. Der Minutenzeiger aber hat Mühe, seiner Aufgabe gerecht zu werden. Stelle ich ihn auf 12, so läuft er exakt die halbe Minute bis 6 hinunter. Den Aufstieg über 7, 8, 9, 10, 11 schafft er nie. Vielleicht passt ihm, vom Flachland kommend, unsere hügelige Gegend nicht. Ich muss dem Zeiger bergauf von 6 bis 12 mit dem Finger nachhelfen, sonst bewegt sich auch der Stundenzeiger nicht, und ich habe auf der Uhr immer die gleiche Zeit. Der Sekundenzeiger leistet mir immerhin Dienste beim Kochen von Drei-Minuten-Eiern oder beim Üben, wie lange ich auf einem Bein stehen kann. Aber der Schnäppchenkauf hat mich angeregt, nachzudenken über das menschliche Verhalten bei supergünstigen Angeboten. Und das ist fast mehr als nur einen Euro wert!

Esther Ferrari

Aktuelle Nachrichten