Schmittechörli stellt dritten Tonträger vor

MOGELSBERG. Im Konzert in der Kirche in Mogelsberg stellt das Schmittechörli Necker am Samstag, 9. April, um 20 Uhr seinen neusten Tonträger vor. Das Schmittechörli pflegt den traditionellen Gesang sowie die Tradition des urchigen Toggenburger Naturjodels.

Drucken
Teilen
Das Schmittechörli Necker. (Bild: pd)

Das Schmittechörli Necker. (Bild: pd)

MOGELSBERG. Im Konzert in der Kirche in Mogelsberg stellt das Schmittechörli Necker am Samstag, 9. April, um 20 Uhr seinen neusten Tonträger vor. Das Schmittechörli pflegt den traditionellen Gesang sowie die Tradition des urchigen Toggenburger Naturjodels. In der Person von Margrit Grob verfügt das Chörli über eine eigene Jodelkomponistin. Es gelingt ihr immer wieder, neue und auf die Stimmen angepasste Jodelmelodien zu finden. So stammen die Naturjodel auf der neuen CD fast alle von Margrit Grob.

Ländlertrio Forrer-Dütschler

Nun konnte das Chörli zusammen mit dem Ländlertrio Forrer-Dütschler den dritten Tonträger realisieren. Auch sie warten mit Eigenkompositionen auf. Die Ländlerformation wurde im Frühling 1989 von Paul Dütschler, Peter Forrer und Walter Forrer gegründet. Beim gemütlichen Zusammensein wurde oft Musik gemacht, und schon bald durfte das Trio seine ersten Auftritte bestreiten. Sie entschieden sich sodann, in dieser Zusammensetzung eine Formation zu gründen.

Gute Stimmen

Im Anschluss an die Neujahrsbegrüssung am 1. Januar 1983 im Oberstufenzentrum Necker begann eine kleine Gruppe Jodellieder und Naturjodel zu singen. Man erkannte, dass hier gute Stimmen vorhanden sind, und traf sich deshalb fortan zur Probe im Restaurant Schmiede. Der Neckertaler Toni Bühler galt als Initiant, und die ebenfalls einheimische Erika Künzli übernahm die musikalische Leitung. Schon bald konnte die Gesangsgruppe an diversen Anlässen in der Region auftreten, doch erst sieben Jahre später, am 12. März 1990, wurde ein Verein gegründet. Drei Jahre später folgte der Beitritt zu den Jodlerverbänden. 1991 übernahm Margrit Grob aus Brunnadern für ein Jahr die Leitung, bis in Angela Thalmann eine neue Dirigentin gefunden wurde. Unter ihrer Führung durfte das Schmittechörli jeweils von allen Jodlerfesten mit dem Höchstprädikat «Sehr gut» heimkehren. Seit Sommer 2013 steht das Chörli unter der Leitung von Heidi Bollhalder. (pd)

Einlass zum Konzert am Samstag, 9. April, in Mogelsberg ist ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anschliessend spielt das Ländlertrio Forrer-Dütschler zum Tanz im «Löwen» in Mogelsberg auf.