Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schlagzeilen überregional

14. April 1912 Das britische Passagierschiff «Titanic» kollidiert auf seiner Jungfernfahrt nach New York im Nordatlantik mit einem Eisberg und sinkt. Über 1500 Menschen kommen bei der Katastrophe ums Leben. 16. April 1912

14. April 1912

Das britische Passagierschiff «Titanic» kollidiert auf seiner Jungfernfahrt nach New York im Nordatlantik mit einem Eisberg und sinkt. Über 1500 Menschen kommen bei der Katastrophe ums Leben.

16. April 1912

In einem Blériot-Eindecker überquert die erste Frau den Ärmelkanal. Die Amerikanerin Harriet Quimby gelangt in einem 59 Minuten dauernden Flug von Dover nach dem 40 km entfernten Strand von Calais.

17. April 1912

Bei einem Streik in einer Goldgrube in Sibirien für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen werden 270 Streikende vom Militär erschossen.

25. April 1912

Auf dem Marktplatz in Venedig wird vor über 150 000 Menschen der originalgetreu wieder aufgebaute Glockenturm «Campanile» eingeweiht. Das Wahrzeichen der Stadt war zehn Jahre zuvor eingestürzt.

9. April 1962

Mit über 90 Prozent Ja-Stimmen heissen die Franzosen de Gaulles Algerienpolitik zur Beendigung der blutigen Auseinandersetzungen gut und sprechen dem General damit das Vertrauen aus. Es geht um die Friedensregelungen, die in Evian beschlossen wurden. Die unterlegenen Gegner um die OAS wollen weiterhin ein französisches Algerien.

16. April 1962

Georges Pompidou wird neuer Ministerpräsident in Frankreich. Später wird er de Gaulle als Präsident ablösen.

19. April 1962

Ein schwerer Föhnsturm richtet in weiten Teilen der Schweiz schwere Schäden an. Zeitweise rast der Wind mit bis zu 135 Stundenkilometern durchs Land.

26. April 1962

In Lausanne wird der Grundstein zur Landesausstellung (Expo) 1964 am Genfersee verankert. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden, dass die Veranstaltung nicht – wie teilweise gefordert – verschoben wird.

6. April 1987

Die Schweizer Stimmberechtigten heissen gemäss den Empfehlungen von Bundesrat und Parlament mit einer Zweidrittel-mehrheit eine speditivere und härtere Gangart im Asylrecht gut und lehnen ein Referendum über Rüstungsausgaben ab.

20. April 1987

Die Türkei stellt den Antrag auf EG-Mitgliedschaft. Der Europäische Rat bestätigt diesen erst 1997, als die EG zur EU geworden ist.

27. April 1987

Die zum 700-Jahr-Jubiläum der Eidgenossenschaft geplante Landesausstellung CH91 erleidet in der geplanten Form Schiffbruch. In allen Innerschweizer Kantonen, die als Ausstellungsorte vorgesehen waren, sowie im Kanton Zug sprechen sich die Stimmberechtigten mehrheitlich dagegen aus.

28. April 1987

Der bekannteste Germanist der Schweiz und legendäre Professor an der Universität Zürich, Emil Staiger, stirbt 79jährig.

8. April 2002

Das deutsche Medienimperium von Leo Kirch geht pleite. Die Schulden betragen 6,5 Mrd. Euro.

11. April 2002

Massendemonstration und Putsch gegen die Chavez-Regierung in Venezuela mit 15 Toten. Zwei Tage später löst Hugo Chavez die Übergangsregierung wieder ab und kehrt an die Macht zurück.

26. April 2002

Ein 19jähriger ehemaliger Schüler tötet während eines zehnminütigen Amoklaufs an einem Gymnasium im deutschen Erfurt 14 Lehrer und zwei Schüler und begeht Suizid. (Notiert: hps)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.