Schläge im Kinderheim Steig

Drucken
Teilen

Appenzell Die Innerrhoder Standeskommission hat das Leben im Kinderheim Steig von 1945 bis 1984 aufarbeiten lassen. Eine Historikerin und ein Historiker haben zwanzig Gespräche mit ehemaligen Heimkindern und Ordensleuten geführt. Der Bericht zeigt eindringlich das von den Betroffenen vielfach als sehr hart und kalt empfundene Kinderheimleben mit einer strikten Ordnung, einfachen Lebens­bedingungen und teils übermässigen Strafen auf. Standeskommission und Orden haben sich gestern öffentlich bei den Opfern entschuldigt. Ein namhafter Beitrag fliesst an den Solidaritätsfonds des Bundes. (rf)33