Schimmlig und struppig am Ball

Schön, gibt es im Zeitalter der modernen Fussballarenen das Darmstädter Böllenfalltor. Dieses Stadion stammt aus dem Jahre 1921.

Lukas Pfiffner
Drucken
Teilen
Bild: Lukas Pfiffner

Bild: Lukas Pfiffner

Schön, gibt es im Zeitalter der modernen Fussballarenen das Darmstädter Böllenfalltor. Dieses Stadion stammt aus dem Jahre 1921. Es könne trotz gewisser Modernisierungen schon einmal passieren, dass nur kaltes Wasser aus der Dusche komme oder an der Wand der Garderobe etwas Schimmel zu sehen sei: So haben die Verantwortlichen und Spieler des Vereins im Frühling nach dem Aufstieg in die Bundesliga auf die Darmstädter Besonderheiten hingewiesen. Die Millionäre aus Dortmund, München, Wolfsburg oder Hamburg staunten. Das erste Heimspiel steht für Darmstadt allerdings erst Ende August auf dem Programm.

Einen Gegenentwurf zur Konkurrenz bietet die Destination Darmstadt nicht nur in Sachen Infrastruktur, sondern auch punkto Haarstyle. Irokesenschnitt, an der Seite veredelt mit kunstvollen Rasurzeichnungen? Vielleicht doch oben lang, seitlich kurz? Oder Mensch gewordene Gelflaschen? Alles kalter Kaffee. Die Haarmusik spielt im hessischen Darmstadt, genaugenommen bei Stürmer Marco Sailer. Der ist zwar nur 1,71 m gross, gehört aber trotzdem zu den auffälligsten Spielern der am vergangenen Wochenende gestarteten Bundesligasaison. Der 29-Jährige hat sich vor vielen Monaten letztmals rasiert. Sein üppiger Bart, teilweise filzig bis struppig, ist über 20 cm lang und reicht bis zur Brust. Sailer sieht aus wie eine Mischung aus Alpöhi und Samichlaus. Er pflege den Bart zwischendurch mit dem Bügeleisen, hat Sailer in der deutschen Boulevardpresse verlauten lassen.

Bärte, vor allem derart lange und wuchernde wie jener Sailers, sind bei Fussballern nicht häufig. Noch seltener sind Bärte bei Skifahrern der Spitzenklasse. Was für die Darmstädter kein Grund ist, von ihrer Gewohnheit abzurücken. Alle nennen ihren bärtigen Fussballer «Toni» – in Erinnerung an den österreichischen Weltcup-Skifahrer Toni Sailer.