Schildbürger am Strassenfest

Thomas Federer, Trempelbrücke 4, 9643 Krummenau
Drucken
Teilen

Wer am letzten Sonntag den Auftritt der Musikgesellschaft Wintersberg-Bendel am Strassenfest in Ebnat-Kappel besuchen wollte und auf einen Sitzplatz vor der Bühne gehofft hatte, musste mit Erstaunen feststellen, dass weder Tische noch Bänke vor dem Schuppen aufgestellt waren, beziehungsweise gerade wieder zusammengeräumt wurden. Übereifrige Mitglieder der Kirchenvorsteherschaft waren kurzerhand damit beschäftigt, die für den vorangegangenen Gottesdienst aufgestellten Bänke wieder zusammenzuräumen. Sie hatten sogar die Frechheit, Bänke, welche von den anwesenden Zuschauern besetzt waren, denen unter dessen Hintern wegzureissen. Erst nach etwa einer Dreiviertelstunde machte sich die für die Ansagen zuständige Person zusammen mit einigen Freiwilligen aus dem Publikum daran, wieder Bänke aufzustellen. Schade, dass es das OK des Festes verpasst hat, sich mit der Kirchenvorsteherschaft abzusprechen und so zahlreiche Zuhörer davon abgehalten wurden, vor dem Schuppen der Klänge der Musikgesellschaft Winterberg-­Bendel zu lauschen.

Ich dachte immer, Schildbürgerstreiche seien Erzählungen, die nicht wahr sind, aber anscheinend gibt es die Schildbürger in Ebnat-Kappel doch.

Thomas Federer, Trempelbrücke 4, 9643 Krummenau