Schiesssport in der Laad

Traditionsgemäss führte der Schützenverband Nesslau-Krummenau letztes Wochenende im Feldstand in der Laad sein Verbandsschiessen durch.

Manuela Lusti
Drucken
Teilen

Traditionsgemäss führte der Schützenverband Nesslau-Krummenau letztes Wochenende im Feldstand in der Laad sein Verbandsschiessen durch.

Dieses Jahr war der MSV Speer-Laad Gastgeber des Verbandsschiessens und zeigte sich mit einer tollen Einrichtung mit dem Feldstand und auch der Festwirtschaft. Mit 129 Schützen, davon 26 Jungschützen, ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer seit dem vergangenen Jahr wieder erfreulich gestiegen.

Beim diesjährigen Verbandsschiessen erzielten gleich drei Schützen das beste Resultat mit 68 Punkten. An erster Stelle dem Jahrgang nach ist Walter Lusti von der SG Nesslau, Zweiter ist Stefan Bischof von der SG Wilhelm Tell Krummenau und Dritter Bruno Scherrer vom MSV Speer-Laad.

Mit 65 Punkten ist Carina Wettach als erfolgreichste Dame auch nicht weit hinter den besten Rangierten. Als bester Jungschütze erwies sich Thomas Rutz vom Gastgeberverein Speer-Laad mit 60 Punkten. Er gewann ein schönes Holzschnitzpräsent, gespendet vom Verbandspräsidenten Walter Frischknecht.