SCHIESSEN: Zwei neue Toggenburger Meister

Mosnang-Mühlrüti Sport und Neckertal Sport brillierten an der dritten Vorrunde im Kantonalfinal des St. Gallischen Kantonalschützenverbandes.

Drucken
Teilen
Platzierte sich im Feld A: 300 m Mosnang-Mühlrüti Sport mit Peter Senn, René Bamert, Eveline Senn, Josef Baumann sowie Josef Meile (von links).

Platzierte sich im Feld A: 300 m Mosnang-Mühlrüti Sport mit Peter Senn, René Bamert, Eveline Senn, Josef Baumann sowie Josef Meile (von links).

Sonnenschein und Wolken lösten sich ab, als in der Wiler Thurau am Sonntag vor Auffahrt 23 Fünfergruppen im Feld A (Standardgewehr), 37 im Feld D (Ordonnanzgewehr) und 14 im Feld E (Karabiner, Sturmgewehre 90 und 5702) die dritte Vorrunde der Gruppenmeisterschaft 300 m mit Kantonalfinal des St. Gallischen Kantonalverbandes (SG KSV) bestritten. Dafür qualifiziert hatten sie sich in zwei Heimrunden. 15 A, 28 D und 11 E haben die Qualifikation für die SSV-Hauptrunden geschafft.

Dass der Anlass störungs- und unfallfrei über die Bühne ging, ist sowohl der Verdienst der Organisation unter der Leitung von Josef Nagel, Ricken, als auch der Schützinnen und Schützen, welche hohe Disziplin an den Tag legten. Kantonalpräsident Nationalrat Jakob Büchler formulierte sein Kompliment so: «Im Schiessstand war die Begeisterung am Schiesssport offensichtlich.»

Sechs Toggenburger Finalisten

Mit der dritten Vorrunde (2×10 Schuss, A10) wurden gleichzeitig die je sechs Finalisten für den Kantonalfinal ermittelt. Im Feld A platzierte sich Mosnang-Mühlrüti Sport auf dem 5. Rang, während der SV Dietschwil, Neckertal Sport und die SG Bütschwil punktgleich die Ränge 2 bis 4 belegten. Im Final (10 Schuss Einzelfeuer A10 in 20 Minuten) kehrte Mosnang-Mühlrüti mit 474 Punkten der Schützen Josef Baumann (96), Eveline Senn (96), Peter Senn (95), Josef Meile (95) und René Bamert (92) den Spiess um und konnte sich gleich bei der ersten Teilnahme nach der Fusion zu 300 m Mosnang-Mühlrüti Sport als Kantonalmeister feiern lassen. Dietsch­wil, Neckertal und Bütschwil belegten im Endspurt die Ränge 4 bis 6. Mit den Rängen 12 bis 14 der dritten Vorrunde qualifizierten sich auch die MSV Wiesen, Oberrindal und Bazenheid für die Hauptrunden des SSV.

Mit 474 Punkten auf das Podest

Im Feld D erreichten Neckertal Sport und der SV Dietschwil in der dritten Vorrunde die Ränge 3 und 6. Das Programm für den Final bestand aus zehn Schuss Einzelfeuer und fünf in Serie A10 in 15 Minuten. Die Neckertaler (Vorjahr 3.) konnten mit 474 Punkten der Schützen Bernhard Schweizer (147), Paul Knaus (142), Oliver Blatter (141), Hansruedi Furrer (137) und Stefan Egli 136) das Siegerpodest als Kantonalmeister besteigen. Dietschwil erreichte den 6. Rang. Weiter sind für die SSV-Hauptrunden qualifiziert: MSV Speer Laad-Nesslau 1 und 2, SV Ebnat-Kappel 1 und 2, MSV Wiesen, FSG Alt St. Johann und SG Wilhelm Tell Krummenau. (pd)

Ranglisten: www.gruppenmeisterschaft.ch

Aktuelle Nachrichten