SC Herisau gewinnt mit 5:2

Am Samstag siegte der SC Herisau gegen den EHC Lenzerheide-Valbella. Morgen spielen sie im Cup.

Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Im Auswärtsspiel gegen den EHC Lenzerheide-Valbella trumpfte der SC Herisau am Samstag auf. Mit 5:2 unterlagen die Bündner den Herisauern klar. Die Ausserrhoder starteten gut ins Spiel und konnten ihre Chancen nutzen. Nach knapp vier Minuten gelang Florian Jeitziner das erste Tor, Philipp Brühwiler setzte nur drei Minuten später nach. Die frühen Tore forderten die Bündner heraus, worauf Dennis Ehinger in der 8. Minute das erste für den EHC Lenzerheide-Valbella gelang. Dem entgegneten die Herisauer prompt, zwei Minuten später landete Popp den dritten Treffer für die Ausserrhoder.

Kontrolliert gespielt

Anschliessend wurde es ruhiger. Erst in der 2. Minute des zweiten Drittels schaffte es Philipp Brühwiler, den vierten Treffer zu holen. Danach tat sich der SC Herisau schwer. «Die Chancenauswertung war nicht mehr gleich hoch», so Trainer Märk Rechsteiner. Das letzte Drittel hingegen begannen die Ausserrhoder solid und spielten bis zum Schluss kontrolliert. In der 44. Minute gelang Timo Koller ein Tor, wenige Sekunden später trafen die Bündner zum 2:5, dem Endstand des Spieles.

Morgen Dienstag trifft der SC Herisau im Cup um 20 Uhr auf die Erstligisten des EHC Frauenfeld im Sportzentrum in Herisau.

Lenzerheide-Valbella – Herisau 2:5 (1:3, 0:1, 1:1) Tore: 4. Jeitziner (Pace, Olbrecht) 0:1. 7. Brühwiler (Pace, Jeitziner) 0:2. 8. D. Ehinger 1:2 10. Popp 1:3 22. Brühwiler (Sinnathurai, Pace) 1:4 44. Koller (Brühwiler) 1:5 45. J. Ehinger (D. Ehinger) 2:5. Herisau: Klingler; Schmidt, Popp; Bulach, Hofstetter; Rutishauser, Bleiker; Homberger, Hauer; Biefer, Bommeli, Speranzino; Olbrecht, Germann, Jeitziner; Sinnathurai, Brühwiler, Pace; Heinrich, Koller, Eugster.