SC Herisau am Tabellenende

Drucken
Teilen

Eishockey In Grüsch hat der SC Herisau am Sonntag sein Auswärtsspiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft verloren. Nach einem torlosen ersten Drittel eröffnete Roman Peterhans für die Bündner in der 26. Minute das Skore. Rund zehn Minuten später schaffte der SC Herisau durch James Bommeli noch im gleichen Drittel den Ausgleich. Bis zum Ende des dritten Drittels blieben anschliessend Tore aus. Erst in der Verlängerung erzielte abermals Roman Peterhans den entscheidenden Treffer für Prättigau-Herrschaft. Die Herisauer machten sich insbesondere in der Schlussphase das Leben selber schwer. Im Ganzen sassen die Herisauer für acht Zweiminutenstrafen auf der Bank.

Nach dieser Niederlage belegt der SC Herisau in der 1. Liga den letzten Tabellenrang, nachdem der SC Weinfelden auswärts bei Arosa gewann und die rote Laterne an die Appenzeller ab­geben konnte. Am kommenden Sonntag empfängt der SC Herisau die GDT Bellinzona zum nächsten Meisterschaftsspiel. Zuvor, am Mittwoch, gastiert der EHC Arosa im Cup im Sportzentrum Herisau. (red)