Sandro Wyss zweimal auf dem Podest

Merken
Drucken
Teilen

Motocross Der Moto-Club Wila wollte das Motocross in Schlatt bei Winterthur am letzten Aprilwochenende durchführen, doch das Wetter machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Statt abzusagen wagte er eine Verschiebung. Diese Entscheidung wurde belohnt. Allerdings kam es zu einer Terminkollision mit dem Motocross Oberriet, an dem auch zwei SAM-Klassen startberechtigt waren. Cyrill Scheiwiller ist in Obfelden wohnhaft, aber Mitglied der SAM-Sektion Neckertal-Brunnadern. Er meldete sich nach einer Verletzungspause eindrücklich zurück. In seinem ersten Rennen der Saison gewann er beide Läufe der Kategorie Masters MX1. Sehr erfolgreich gestaltete der Gähwiler Sandro Wyss dieses Wochenende. Am Samstag holte er sich den zweitgrössten Pokal in der Kategorie Jugend bis 150 Kubikzentimeter. Einen Tag später durfte er sich als Dritter der Nachwuchsklasse aufs Treppchen stellen. Ebenfalls einen Podestplatz verzeichnete Kimi Isler (Oberbüren) in der 85er-Klasse. In der Kategorie National MX2 reichte es den Teilnehmern aus der Region Wil/Toggenburg nicht zu einem Pokal. Mit Yanick Raschle aus Bächli-Hemberg und Dominic Staub aus Ganterschwil schafften es jedoch zwei Fahrer in die Top Ten. (pd)

Ranglistenauszug: Masters MX1: 1. Cyrill Scheiwiller (Obfelden/Neckertal-Brunnadern). National MX1: 10. Michael Juli (St. Peterzell). 31. Daniel Frei (Oberuzwil). 35. Fabian Kunz (Münchwilen). National MX2: 6. Yanick Raschle (Bächli-Hemberg). 8. Dominic Staub (Gan­terschwil). Nachwuchs: 3. Sandro Wyss (Gähwil). Jugend 150: 2. Sandro Wyss. Jugend 85: 2. Kimi Isler (Oberbüren). 19. Travis Isler (Oberbüren). Jugend 50: 1. Toni Ziemer (Unterwasser). 14. Emil Ziemer (Unterwasser).