Sakristane, im Dienste der Kirche

FLAWIL. Die Gemeinde Flawil war am Mittwoch Austragungsort für die 121. Kreisversammlung des St. Gallischen Sakristanenverbandes. Durch die Versammlung führte in der Pfarrei Laurentius der neue Präsident Patrick Stillhart, Sakristan aus Bütschwil.

Thomas Rüegg
Drucken
Teilen
Die neuen Sakristane: Hans Kühne aus St. Peterzell, Erwin Kempter, stellvertretender Sakristan aus Oberbüren, und der neue Mesmer in Jonschwil, Thomas Rutz aus Schwarzenbach.

Die neuen Sakristane: Hans Kühne aus St. Peterzell, Erwin Kempter, stellvertretender Sakristan aus Oberbüren, und der neue Mesmer in Jonschwil, Thomas Rutz aus Schwarzenbach.

Zu Beginn der Versammlung trafen sich die Verbandsmitglieder in der Kirche St. Laurentius, um zusammen einen Gottesdienst zu feiern. Geleitet wurde der Festgottesdienst von Benediktinerpater Columban Züger aus dem Kloster Disentis.

Nach einem Apéro hiess der neue Präsident Patrick Stillhart seine Mitglieder und die anwesenden Gäste willkommen. Vor der Behandlung der ordentlichen Traktanden entbot Pfarrleiter Roman Brülisauer den Willkommgruss an die anwesenden Gäste.

Er erläuterte die Bedeutung der Arbeit eines Sakristanen oder der Sakristanin. Mesmer sind stille Schaffer im Hintergrund. Die Mitarbeit in der Liturgie geschehe eher im Vordergrund. Der Wartung und Pflege der Räume in Kirche und Versammlungssäle erhalte grosse Priorität. Roman Brülisauer entbot Dank und Anerkennung für die vielen Aufgaben, die Sakristanen in Kirche und Gemeinschaft leisten. Anschliessend stellte der Flawiler Gemeindepräsident Werner Muchenberger die Gemeinde Flawil vor. Diese war früher vorwiegend landwirtschaftlich geprägt. Flawil sei heute die achtgrösste von insgesamt 77 Gemeinden im Kanton St. Gallen. Die Gemeinde zählt heute rund 10 350 Einwohner.

Mutationen im vergangenen Jahr

In seinem Jahresbericht blickte Patrick Stillhart auf die Jubiläumshauptversammlung des Sakristanenverbands Kreis 4, die letztes Jahr in Stein abgehalten wurde. Dieser Anlass stand im Zeichen von Ersatzwahlen. Martin Betschard aus Jonschwil habe nach 20 Jahren Tätigkeit als Präsident seinen Rücktritt gegeben. «Als ehemaliger Aktuar habe ich dieses Amt übernommen», sagte Patrick Stillhart.

Die entstandene Lücke im Aktuariat konnte mit der Wahl von Marlene Looser aus Wildhaus wieder geschlossen werden. Neu in die Gemeinschaft der Sakristane durften Rita Harb aus Mogelsberg, Hans Kühne aus St. Peterzell, Erwin Kempter aus Oberbüren, Thomas Rutz aus Schwarzenbach in der Pfarrei Jonschwil aufgenommen werden.

Ehrung für lange Mitgliedschaft

Für 20jährige Mitgliedschaft durfte der Präsident der Vize-Mesmerin Louise Weibel in Jonschwil gratulieren. Geehrt für 30jährige Mitgliedschaft wurden Kaspar Hofstetter aus Alt St. Johann und Kilian Schönenberger aus Dietfurt. Alle drei Geehrten erhielten eine Urkunde und ein Geschenk. Robert Blättler, Kantonalpräsident des Sakristanenverbandes, dankte den Sakristanen für ihren täglichen Einsatz in Kirche und Gemeinde und wünschte ihnen, dass sie die Dienste weiterhin mit viel Freude ausüben.

Blick in die Zukunft

Bereits in die Zukunft schauend, teilte der Präsident mit, dass sie sich nächstes Jahr, voraussichtlich am 10. Februar, in Ebnat-Kappel im Michaelshaus für die alljährliche Kreisversammlung treffen werden.

Aktuelle Nachrichten