Saisonauftakt im Frühsommer

HEMBERG. Anstatt im September, wie die ersten beiden Male, findet das Bergrennen Hemberg dieses Jahr am 14. und 15. Juni statt. Es ist somit das erste Bergrennen der Saison. Das OK freut sich über den Rückhalt, den die Veranstaltung von der Region erhält.

Drucken
Teilen

HEMBERG. Das Bergrennen Hemberg findet neu nicht mehr im September, sondern Mitte Juni statt. «Aus verschiedenen Gründen kam der September für uns nicht mehr in Frage. Weil der Rennkalender dann bereits sehr dicht ist, sind wir in den Juni ausgewichen – damit sind wir das erste Bergrennen der Saison», erklärt OK-Präsident Christian Schmid. In diesem Jahr bildet das Bergrennen Hemberg somit den Saisonauftakt der Schweizer Berg-Meisterschaft.

Verschiedene Höhepunkte

Wie die Organisatoren mitteilen, steht das Bild für das diesjährige Plakat zum Bergrennen Hemberg bereits. Das Bild stammt, wie dasjenige von 2012, aus der Feder von Victor Fischer, einem in der Motorsportszene ansässigen Künstler. Im Fokus steht der neue SLK 340 Judd von Reto Meisel. Während seiner Rennpause seit Ende 2012 hat er diesen Wagen neu aufgebaut. In Hemberg wird er damit sein erstes Bergrennen bestreiten.

Im Showprogramm sind ehemalige und aktive Rennfahrer am Start. Zum Beispiel wird sich der deutsche Rallye-Fahrer und Moderator Niki Schelle der Motorsport-Sendung «Grip» einen langgehegten Wunsch erfüllen können und das erste Mal in seinem Leben einen legendären Lancia-S4-Rallye-Wagen pilotieren. Mit Fredy Lienhard und Eugen Strähl im Showprogramm werden auch Schweizer Motorsport-Legenden dem Bergrennen Hemberg die Ehre erweisen. Auch die weiteren Fahrer des Showprogramms werden für Spannung sorgen. Taxifahrten in einem Rennwagen werden erneut möglich sein.

Rückhalt in der Region

Christian Schmid ist erfreut über den Rückhalt, den das Bergrennen Hemberg in der ganzen Region geniesst: «Ich danke all jenen, die das Bergrennen Hemberg unterstützen.» Kürzlich wurde zum weiteren Support des Bergrennens Hemberg eine Gönnervereinigung gegründet. Der neugegründete «Nötli-Club» hat als Zweck, dem Bergrennen Hemberg eine Absicherung zu geben. Gönner und Fans sind eingeladen, dort mitzumachen. Infos sind im Internet auf www.bergrennen-hemberg. ch zu finden.

Zugang via Wattwil

Der Verein Bergrennen Hemberg hält an der Organisation mit den zwei Eingängen fest: Wattwil als Haupteingang, Bächli als Eingang mit einem halbstündigen Fussmarsch via Startgelände. Alle, die via Wattwil anreisen, gelangen mit Shuttle-Bussen bequem an den Haupteingang nach Hemberg. (pd/aru)

Der Vorverkauf startet am Donnerstag, 17. April, 8 Uhr. Tickets gibt es bei der Bank Thur in Ebnat-Kappel und Unterwasser oder via www.ticketportal.ch.

Aktuelle Nachrichten