Saftkur und Farbtherapie

Am Vortrag, der kürzlich von «Natürlich gsund» organisiert wurde, referierte Arlette Büchel, Naturärztin aus Braunau, über ihr dreiteiliges Regenerationssystem, welches sie schon seit dreissig Jahren in ihrer Praxis erfolgreich anwendet.

Maya Länzlinger
Merken
Drucken
Teilen

Am Vortrag, der kürzlich von «Natürlich gsund» organisiert wurde, referierte Arlette Büchel, Naturärztin aus Braunau, über ihr dreiteiliges Regenerationssystem, welches sie schon seit dreissig Jahren in ihrer Praxis erfolgreich anwendet. Mit vielen Beispielen veranschaulichte sie ihre Erfahrungen und beeindruckte das interessierte Publikum.

Vitaflex ist ursprünglich eine tibetanische Methode, die mit bestimmten Druck-Drehbewegungen am ganzen Körper über die Kleider auf Grund eines Ganzkörper-Reflexzonen-Systems ausgeführt wird, dies bei Menschen wie auch bei Tieren. Durch diese Anreize werden Impulse ausgelöst, welche die Selbstheilungskräfte innerhalb des Körpers in Fluss bringen und dadurch eine natürliche Korrektur oder Schmerzlinderung bei verschiedensten Gesundheitsstörungen bewirken. Vitaflex wird bei vielen physischen und psychischen Beschwerden wie Verkrampfungen, Verstopfung, Beckenschiefstand, gesenkten Organen, Depressionen, Schwangerschaften, Stillproblemen, Menstruationsbeschwerden, Ischias und vielen weiteren Leiden erfolgreich angewendet.

In Kombination mit der altbewährten Zitronensaftkur befreit man den Körper von den angesammelten Schlacken. Es findet eine verjüngende Zellregeneration statt. Die Nebeneffekte dieser Kur sind: gesundes Körpergewicht, Vitalität und Essgewohnheiten können sich auf positive Weise verändern. Die Farbentherapie unterstützt zusätzlich die verschiedensten Körperfunktionen. In der Vitaflex-Farbentherapie werden verschiedene Körperteile mit Farben bestrahlt, die einer ganz bestimmten Schwingungsfrequenz entsprechen. Da keine Nebenwirkungen zu befürchten sind, können die Bestrahlungen auch durch Laien zur Anregung der körpereigenen Heilkräfte angewendet werden. Nicht umsonst werden die Farben auch in unserem Sprachgebrauch oft verwendet, zum Beispiel Farbe bekennen, Rot sehen, dasselbe in Grün, ein blaues Wunder erleben, das Gelbe vom Ei und weitere.

Die in gelb gekleidete Referentin beantwortete an jenem Montagabend sprudelnd die vielen Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Sie erörterte unter anderem, dass ihre Kleiderfarbwahl bewusst geschehe. Heute abend referiere sie im aktivierenden, inspirierenden Gelb, das auch endlose Energie bedeute.

Der nächste Vortrag von «Natürlich gsund» findet am Dienstag, 10. November, um 20 Uhr, wiederum im Restaurant Bären in Mosnang statt. Andrea Bösch, Heilpraktikerin und «Natürlich gsund»-Frau, bringt den Besucherinnen und Besuchern das Thema «Besser sehen» näher.

Weitere Infos zu «Natürlich gsund» gibt es unter gsund@thurweb oder www.naturheilpaxis-andrea.ch/gsund.html.