Ruedi Angehrn tritt zurück

Drucken
Teilen

Innerrhoden Ruedi Angehrn tritt nach zweieinhalb Jahren per sofort als Präsident der CVP AI zurück, wie das Onlineportal Appenzell 24 vermeldet. Als Gründe für den Verlust der Freude an seiner Arbeit nannte er den «Sinkflug der Partei» und unterschiedliche Vorstellungen innerhalb des Vorstandes bei mehreren Aspekten. Der 67-Jährige gehörte fünfeinhalb Jahre dem Vorstand der CVP AI an und war unter anderem auch Wahlkampfleiter. Bis zur Hauptversammlung 2018 übernimmt Vizepräsident Stefan Ledergerber die Parteileitung. Die Nachfolge von Ruedi Angehrn ist noch nicht geregelt. (pd)