Rücktritte aus Kommissionen

teufen. Auf Ende des laufenden Amtsjahres sind gemäss einer Medienmitteilung folgende Demissionen eingegangen: Frank Eichelkraut Walser, Markus Ruppanner, Franziska Zürcher, Peter Müller und Anita Schmid-Grüebler.

Drucken
Teilen

teufen. Auf Ende des laufenden Amtsjahres sind gemäss einer Medienmitteilung folgende Demissionen eingegangen: Frank Eichelkraut Walser, Markus Ruppanner, Franziska Zürcher, Peter Müller und Anita Schmid-Grüebler. Aufgrund dieser Rücktritte werden Mitglieder gesucht für die Sozialkommission, Schulkommission sowie für das Wahlbüro.

Der Gemeinderat dankt den Zurücktretenden für deren Einsatz zugunsten der Öffentlichkeit. Die politischen Gruppierungen werden eingeladen, der Gemeindekanzlei bis 2. Mai 2011 Personen mitzuteilen, die bereit sind, in Kommissionen mitzuarbeiten. Interessierte ohne Zugehörigkeit zu einer solchen Gruppierung können ihr Interesse direkt der Kanzlei mitteilen. Die Wahl der neuen Kommissionsmitglieder erfolgt am 14. Juni 2011.

«Bauen & Wohnen»

Wie weiter aus den Mitteilungen hervorgeht, werden mit dem Regierungsprogramm «Bauen & Wohnen» Haus-Analysen finanziell vom Kanton unterstützt. Damit soll die Sanierung von Altbauten gefördert werden, welche das Ortsbild prägen und damit im öffentlichen Interesse stehen. Die Analyse soll Hauseigentümer zur Erneuerung der Bausubstanz motivieren und ihnen Massnahmen zur Schaffung von attraktivem Wohnraum aufzeigen.

Energiediagnose inklusive

Die Haus-Analyse umfasst im weiteren eine Energiediagnose, welche umfassend Auskunft gibt über die optimale zukünftige Energieversorgung der betreffenden Liegenschaft. Der Gemeinderat hat für eine Analyse einen Gemeinde-Beitrag von maximal 2000 Franken zugesichert. (gk)

Aktuelle Nachrichten