Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rücktritte aus Kommissionen

Walzenhausen Dieter Geuter hat per Ende Amtsjahr seinen Rücktritt aus der Kommission «Zählbüro für Urnenabstimmungen» bekannt gegeben. Das teilt die Gemeindekanzlei mit.

Ebenfalls zurücktreten wird Rosmarie Geuter aus der Fürsorgekommission sowie als Delegierte für das Pflegekinderwesen. 19 Jahre durfte die Gemeinde auf die Mitarbeit von Rosmarie Geuter in der Fürsorgekommission zählen, sieben Jahre war Dieter Geuter bei fast allen Abstimmungen dabei.

Ebenfalls zurücktreten wird Sonja Rüesch aus der Schwimmbadkommission. Auch sie ist seit 2010 ein geschätztes Mitglied und hat sich in der Zeit für die Belange rund um die Badi eingesetzt.

Da das Zählbüro für Urnenabstimmungen bereits zwölf Mitglieder zählt, kann die Vakanz von Dieter Geuter gemäss der Medienmitteilung ohne zusätzliches Mitglied aufgefangen werden. Für die Schwimmbadkommission gibt es bereits eine Interessentin. Interessierte Personen für die Fürsorgekommission sind gebeten, sich beim Kommissions-Präsidenten Roger Rüesch zu melden. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.