Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rückblick aufs Jubiläumsjahr

Männerriege Lütisburg
Werner Steiger

Bereits um 19.30 Uhr startete am 16. März im Restaurant Frohe Aussicht auf dem Winzenberg die 52. Hauptversammlung der Männerriege Lütisburg. Der neue Präsident Werner Wagner konnte an seiner ersten Hauptversammlung 17 Mitglieder sowie fünf Gäste von der Frauen- und der Aktivriege begrüssen.

In ihren Jahresberichten riefen der Vorturner Felix Tschirky und der Präsident nochmals die wichtigsten Ereignisse des Jubiläumsjahres (50 Jahre) in Erinnerung. Der beachtliche sechste Rang am Toggenburger Turnfest wurde ebenso erwähnt wie die erfreuliche Zustimmung zum Projektierungskredit einer neuen Mehrzweckhalle. Das Jubiläums-Necker-Fest mit allen ehemaligen Präsidenten und vielen ehemaligen Mitgliedern auf der Letzibrücke war ein voller Erfolg. Und dann kam auch die von Paul Krämer bestens organisierte Jubiläumsreise nach Krakau zur Sprache. Die Männerriege reiste erstmals per Flugzeug, sie war zum ersten Mal drei Tage unterwegs und die Mitglieder sammelten unvergessliche Eindrücke in der zweitgrössten Stadt Polens. Die Eindrücke wurden von Michael Steuer in einem Fotobuch festgehalten. Das neu über die Wintermonate durchgeführte «Body Fit» fand durchwegs positives Echo und wird voraussichtlich im nächsten Winter wiederholt. Leider war die Teilnehmerzahl am Schüler Ski- und Snowboardrennen auf der Wolzenalp wieder rückläufig. Dies veranlasst den Vorstand, sich zu diesem Anlass bis zum nächsten Jahr Gedanken zu machen.

Wegen des Jubiläumsjahrs hatte der Kassier natürlich mehr Ausgaben als üblich zu vermelden. Und er war froh, gleich mit dem Einziehen des Jahresbeitrages bei den Anwesenden die Kasse wieder etwas aufzufüllen. Bei den Mutationen musste ein Austritt aus dem Verein zur Kenntnis genommen werden. Der Vorturner wäre froh um etwas Unterstützung in seiner Leitertätigkeit. Sein Wunsch ist, dass mehrere Personen das Einturnen abwechselnd übernehmen könnten.

Die Turnerfahrt wird uns in diesem Jahr zum Ofenloch im Neckertal führen und zusammen mit einer Gruppe aus der Frauenriege werden wir am Kantonalturnfest in Romanshorn teilnehmen. Im Anschluss an die Versammlung genossen wir das Nachtessen.

Werner Steiger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.