Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Abbruch der alten Migros in Herisau hat begonnen

Die Abbrucharbeiten an der Kasernenstrasse haben begonnen: In vier Monaten sollte nichts mehr von dem grauen Betonbau der alten Migros zu sehen sein.
Géraldine Bohne und Werner Grüninger
Der blaue Bagger setzt zum Abbruch an: Mit einem Spezialfahrzeug wird der Betonbau Stück für Stück weggetragen. (Bild: Géraldine Bohne)

Der blaue Bagger setzt zum Abbruch an: Mit einem Spezialfahrzeug wird der Betonbau Stück für Stück weggetragen. (Bild: Géraldine Bohne)

Lange stand es grau und verlassen da. Ein Gebäude, das nur ­darauf wartete, abgerissen zu werden. Seit einigen Wochen herrscht rund um den Betonbau der alten Migros in Herisau wieder Leben. Bauarbeiter in gelben Westen fuhren mit ihren Maschinen vor, die Vorarbeiten für den Abbruch hatten begonnen.

In einem ersten Schritt wurde das Grundstück an der Kasernenstrasse gerodet, bevor die Nachbarliegenschaften – Zahnarzt Braun und Tierarzt Knöpfel – zurückgebaut wurden. Seit einigen Tagen haben auch die Abbrucharbeiten an der Fabrikantenvilla «Brühlhof» begonnen, heute soll zudem der grosse Abriss des alten Migros-Gebäudes starten.
Die Abbrucharbeiten werden rund vier Monate in Anspruch nehmen.

Parallel zum Rückbau werden diesen Monat die Baugrubenabschlüsse erstellt, danach starten die Ausbauarbeiten. Diese sollten bis Juli 2020 abgeschlossen werden, sodass voraussichtlich im Sommer 2020 mit dem Rohbau begonnen werden kann. Mit der Inbetriebnahme geht es ab Mai 2021 auf die Zielgerade und Ende 2022 soll dann, bei planmässigem Verlauf der Bauarbeiten, die neue Filiale eröffnet werden.

Die Fabrikantenvilla Brühlhof steht nur noch zur Hälfte. (Bild: Werner Grüninger)

Die Fabrikantenvilla Brühlhof steht nur noch zur Hälfte. (Bild: Werner Grüninger)

Altbau stand seit drei Jahren leer

Der alte Migros-Bau hatte seine Türen bereits Anfang November 2016 geschlossen, nachdem die Bevölkerung 2015 den Planungsgrundlagen eines Migros-Neubaus zustimmte. Ein Provisorium eröffnete einige Tage danach im Gebiet Walke.

Im Sommer 2018 wurde dann das Baugesuch eingereicht. Dreivierteljahre später, im März 2019, wurde dieses rechtskräftig, nachdem die Migros noch eine Einsprache behandeln musste. Offizieller Startschuss für den Neubau der Migros Herisau an der Kasernenstrasse war am 12. Juni dieses Jahres.

Geplant ist ein Neubau, der eine Mischung aus Einkauf, Dienstleistung und Wohnen bieten soll. Im Erdgeschoss entsteht ein 2300 Quadratmeter grosser Supermarkt mit dem Sortiment von «melectronics» und «Do it + Garden». Zudem sind ein Migros Restaurant und ein «Mfit» Fitnesscenter im neuen Gebäude vorgesehen. Nebst den Migros-Angeboten sollen 1600 Quadratmeter Verkaufs-, Büro- und Praxisfläche, 45 Neuwohnungen und 266 Parkplätze entstehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.