Rollerfahrerin verletzt, Auto gestreift

Rund 13 500 Franken Sachschaden entstand vorgestern bei Verkehrsunfällen in Heiden und Urnäsch. Eine 17jährige Rollerfahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Merken
Drucken
Teilen

Heiden/Urnäsch. Vorgestern Donnerstag um 16.30 Uhr ereignete sich auf der Verzweigung Kohlplatz in Heiden eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Roller. Die Rollerfahrerin stürzte, erlitt dabei Beinverletzungen und musste laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei in Spitalpflege gebracht werden. Es entstand rund 5500 Franken Sachschaden.

Überholmanöver scheitert

Kurze Zeit später, um 17.30 Uhr, war ein Autofahrer auf der Hauptstrasse von Urnäsch nach Waldstatt unterwegs. Bei der Hundegg, kurz vor dem Bahnübergang, setzte der Lenker zum Überholen zweier vor ihm fahrenden Personenwagen an. Wegen eines entgegenkommenden Lastwagens musste der Lenker verfrüht wieder auf die rechte Fahrbahnhälfte einbiegen und streifte dabei ein Auto, welches er zuvor überholt hatte.

Signal missachtet

Ohne anzuhalten setzte der fehlbare Autofahrer seine Fahrt fort. Bei der Baustelle im Ortszentrum von Waldstatt missachtete er das Signal «Einfahrt verboten» und musste wegen dem Gegenverkehr auf das Trottoir ausweichen. Der 77jährige Lenker konnte schliesslich an seinem Wohnort in Herisau ermittelt werden. Es wird laut Kantonspolizei wegen Verursachens eines Verkehrsunfalles sowie der begangenen Verkehrsdelikte angezeigt.

Der Sachschaden an den zwei Personenwagen wird gemäss Angaben der Kantonspolizei auf rund 8000 Franken geschätzt. (kpar)