Rolf Huber in Oberriet gewählt

Oberriet. Das Stimmvolk von Oberriet hat Rolf Huber, Gemeindepräsident von Nesslau-Krummenau, zum Gemeindepräsidenten gewählt. Überwältigt sei er, kommentierte Rolf Huber gegenüber dem Toggenburger Tagblatt seine Wahl kurz nach Bekanntwerden der Resultate.

Merken
Drucken
Teilen

Oberriet. Das Stimmvolk von Oberriet hat Rolf Huber, Gemeindepräsident von Nesslau-Krummenau, zum Gemeindepräsidenten gewählt. Überwältigt sei er, kommentierte Rolf Huber gegenüber dem Toggenburger Tagblatt seine Wahl kurz nach Bekanntwerden der Resultate. Überwältigt angesichts der hohen Stimmenzahl, die auf ihn entfallen sei. Von 2907 gültigen Stimmen hat er 2008 erhalten.

«Angesichts der drei Mitbewerber habe ich nicht einmal mit einer Entscheidung im ersten Wahlgang gerechnet, sondern bin von einem zweiten Wahlgang ausgegangen», so Rolf Huber. Seit Bekanntwerden seiner Wahl durchlebe er ein Wechselbad der Gefühle: Zum einen Freude über die Wahl, zum anderen auch eine gewisse Traurigkeit darüber, dass er nun von der Gemeinde Nesslau-Krummenau Abschied nehmen werde. (ban)