Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Roger Hasler leitet ab März die Teufner Niederlassung der SGKB.

Namen & Notizen
Roger Hasler leitet ab März die Teufner Niederlassung der SGKB.

Roger Hasler leitet ab März die Teufner Niederlassung der SGKB.

Roger Haslerleitet ab 1. März die Niederlassung der St. Galler Kantonalbank (SGKB) in Teufen. Er folgt auf Joachim Bühler, der nach elf Jahren in Teufen die Leitung Privatkunden der Niederlassung St. Gallen übernimmt. Unter seiner Leitung konnte die Niederlassung Teufen 2013 einen Neubau beziehen und den Personalbestand mehr als verdoppeln. Roger Hasler war bisher stellvertretender Niederlassungsleiter. Er arbeitet seit zwanzig Jahren bei der SGKB, wo er nach der Lehre in verschiedenen Funktionen in Wil und St. Gallen, insbesondere im Bereich Gewerbekunden, tätig war. Der Betriebsökonom FH mit Nachdiplomstudium ist verheiratet und lebt in Speicherschwendi. Charles Lehmann, Leiter Privat- und Geschäftskunden der Region St. Gallen: «Ich freue mich, dass wir mit Roger Hasler einen so kompetenten und engagierten Nachfolger aus den eigenen Reihen stellen können, der mit der Kundschaft im Appenzeller Mittelland bestens vertraut ist. Das sind ideale Voraussetzungen, um unsere Erfolgsgeschichte in Teufen fortzuschreiben.» (pd)

Die Appenzeller Kantonalbank (APPKB) hat zwei neue Anlageberater. In den vergangenen Jahren erzielte die APPKB ein stetes Wachstum. Um den Kundenstamm, trotz des Wachstums und zwei Austritten, weiterhin professionell und engagiert zu betreuen, hat sie zwei Kundenberater eingestellt. Am 1. Oktober 2017 hat Désirée Fitzi als Anlageberaterin gestartet. Die kaufmännische Lehre mit Berufsmatura absolvierte sie bei der APPKB in Oberegg. Nach verschiedenen beruflichen Stationen arbeitete sie zuletzt bei einer Liechtensteinischen Bank als Kundenberaterin und schloss letzten Sommer die Ausbildung zur Finanzplanerin mit eidgenössischem Fachausweis ab. Seit dem 1. Dezember 2017 ist Patrik Rusch als Kreditkundenberater tätigt. Der diplomierte Finanzberater IAF arbeitet seit über 15 Jahren bei der APPKB. Er hat sich in verschiedenen Funktionen und Abteilungen in der Bankenbranche weitergebildet und war mehrere Jahre als Anlageberater tätig. Er wird in der Anlageberatung durch Ramon Hörler ersetzt, der 2013 die kaufmännische Lehre mit Berufsmatura bei der APPKB abschloss. Danach durchlief er als Durchdiener den Militärdienst. Sein Bachelor-Studium an der Fachhochschule St. Gallen mit Vertiefung Banking und Finance schliesst er im Sommer ab.

Die Sektion Appenzellerland von Coiffure Suisse feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Ein beschrifteter Smart macht darauf aufmerksam. Wer ihn sieht und sich mit dem Auto in origineller Pose fotografiert, kann einen Coiffeur-Gutschein gewinnen. Die Fotos können auf Facebook oder Instagram unter «selfieme.100Jahre» von Coiffure Suisse geladen werden. Eine Jury kürt jeden Monat das beste Selfie.

Grund der gemeinsamen Werbeaktion sind die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Sektion Appenzellerland von Coiffure Suisse. «Mit dem Smart wollen wir das ganze Jahr nahe an unseren Kunden sein und auf sympathische Art auf unser Jubiläum aufmerksam machen», sagt Heinz Rusch, Verbandspräsident von Coiffure Suisse Sektion Appenzellerland. Der Jubiläums-Smart wird abwechslungsweise von den Mitarbeitenden oder Kunden der teilnehmenden Coiffure-Geschäfte gefahren. Alle zwei bis drei Wochen wechselt er sozusagen den Besitzer. Dadurch wird sichergestellt, dass der Smart im gesamten Appenzellerand anzutreffen ist und jeder die Chance hat, ein Selfie mit dem Werbefahrzeug zu schiessen. Unterstützt wird die Jubiläums-Aktion von der Zeughausgarage in Appenzell. Dort wurde der mit Post-it beklebte Smart dem jubilierenden Verband bei einem Apéro feierlich übergeben.

Die Inhaber der Mitgliederfirmen von Coiffure Suisse setzen sich für die Aus- und Weiterbildung des Berufsnachwuchses ein. Viele Betriebe bieten Lehrplätze an. Mit dem Verbands-Engagement steht Coiffure Suisse für Qualität und Kreativität ein und vertritt das Interesse des Coiffure-Berufsstandes in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik. Und dies nun seit hundert Jahren. (pd)

Ursula Katschnig und Lydie Looser haben ihre Anstellung zur Führung der Gemeindebibliothek Bühler per 31. Januar 2018 gekündigt. Sie haben seinerzeit die Bibliothek von der Bibliobahn in die gemeinsame Gemeinde- und Schulbibliothek überführt. Der Gemeinderat hat an deren Stelle Marlies Wetter und Monika Maucher gewählt. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.