«Rockerbraut» aus Lütisburg bekam eine Rose

LÜTISBURG. Seit Montag flimmert wieder die Sendung mit dem begehrtesten Junggesellen, dem «Bachelor», über den Bildschirm. Beim Privatsender 3+ kämpfen 20 Frauen um das Herz von Tobias Rentsch, dem Nachfolger von Rafael Beutl, Vujo Gavric und Lorenzo Leutenegger.

Raffaela Arnold
Merken
Drucken
Teilen
Die 23jährige Lana ist immer für Abenteuer zu haben. (Bild: Screenshot 3+ TV)

Die 23jährige Lana ist immer für Abenteuer zu haben. (Bild: Screenshot 3+ TV)

LÜTISBURG. Seit Montag flimmert wieder die Sendung mit dem begehrtesten Junggesellen, dem «Bachelor», über den Bildschirm. Beim Privatsender 3+ kämpfen 20 Frauen um das Herz von Tobias Rentsch, dem Nachfolger von Rafael Beutl, Vujo Gavric und Lorenzo Leutenegger.

Toggenburgerin mit dabei

Unter den Kandidatinnen ist in dieser Folge auch die Lütisburgerin Lana. Die 23-Jährige mit den feuerroten Haaren konnte den Ex-Mister-Schweiz von 2001 bereits von sich überzeugen; sie bekam eine von den 17 Rosen, die Tobias Rentsch in der ersten Nacht der Rosen zu vergeben hatte.

Lana beeindruckte den passionierten Harleyfahrer durch ihren rockigen Kleiderstil und bezeichnet sich selber als «Freak». Auch der Bachelor meinte: «Du bist eine echte Rockerlady. Ich hoffe, dich einmal auf meiner Harley mitnehmen zu können.»

Sie hat schon eine Tochter

Lana ist immer für ein Abenteuer zu haben. Die Fachfrau für Hauswirtschaft hat eine Tochter, die ihr sehr viel bedeutet und die sie vermisst, während sie in Thailand versucht, den Bachelor Tobias Rentsch für sich zu gewinnen. «Wenn er nicht kinderfreundlich ist, dann bin ich schnell weg.»

Auch die 26jährige Stefanie kommt aus dem Kanton St. Gallen. Die Buschauffeuse konnte den Bachelor jedoch nicht überzeugen und bekam bei der ersten Entscheidung keine Rose.