Roastbeef mit Honigmarinade

Warenkorb: 1 Entrecôte am Stück Für die Marinade: 1 dl Honig, 2 Stück Knoblauchzehen gepresst, 6 Esslöffel Olivenöl, 1 Esslöffel Petersilie gehackt, 1/2 Teelöffel Pfeffer aus der Mühle, 1 Zweig frischer Rosmarin fein gehackt, 1 Teelöffel Thymian, 2 Esslöffel Zitronensaft.

Drucken
Teilen
Roastbeef.

Roastbeef.

Warenkorb: 1 Entrecôte am Stück Für die Marinade: 1 dl Honig, 2 Stück Knoblauchzehen gepresst, 6 Esslöffel Olivenöl, 1 Esslöffel Petersilie gehackt, 1/2 Teelöffel Pfeffer aus der Mühle, 1 Zweig frischer Rosmarin fein gehackt, 1 Teelöffel Thymian, 2 Esslöffel Zitronensaft. Alle Zutaten gut mischen. Mit 3/4 der Marinade das Fleisch gut einmassieren. Zubereitung: Am Tag vorher marinieren und in luftdicht verschlossenem Plastikbeutel im Kühlschrank aufbewahren. Das Fleisch einige Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur lagern. Das ganze Stück, falls nicht mariniert, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Fleisch bei etwa 80 bis 110°C indirekt, mit Deckel, grillieren. Das Fleisch während des Garens gelegentlich mit dem Rest der Marinade bepinseln. Je nach Grösse des Fleischstücks muss man mit 21/2 bis 3 Stunden rechnen. Das Fleisch bei einer Kerntemperatur von etwa 53°C vom Grill nehmen und in Alufolie verpackt noch einige Minuten in einer Wärmebox lagern (dazu eignet sich eine kleine Kühlbox ausgezeichnet). Das Fleisch in hauchdünne Tranchen schneiden und servieren. Dazu passen Kräuterbutter, eine Sauce Béarnaise oder ein Chutney Ihrer Wahl. Tip: Zum Niedergaren das meiste Fett vor dem Marinieren entfernen. (Rezeptvorschlag: Jörg Bleiker)