Richtplan vorgeprüft

Nesslau-Krummenau. Das Baudepartement hat den Richtplan vorgeprüft. Bevor die Überarbeitung des Richtplanes und die Erstellung des Zonenplanes in Angriff genommen werden, muss der Gemeinderat die kantonale Naturgefahrenkartierung abwarten. Diese soll im Laufe des Herbstes vorliegen.

Drucken

Nesslau-Krummenau. Das Baudepartement hat den Richtplan vorgeprüft. Bevor die Überarbeitung des Richtplanes und die Erstellung des Zonenplanes in Angriff genommen werden, muss der Gemeinderat die kantonale Naturgefahrenkartierung abwarten. Diese soll im Laufe des Herbstes vorliegen. Das vom Kanton vorgegebene höchstzulässige Mass an Baulandreserven wird in der Gemeinde Nesslau-Krummenau überschritten. Zurzeit erstellt das Raumplanungsbüro ERR eine Liste mit dem nicht überbauten Bauland. Der Gemeinderat möchte anschliessend abklären, welches Bauland überhaupt handelbar ist und allenfalls nicht verkäufliches Bauland wieder auszonen. (gem)