Rhythmische Gymnastinnen holen drei Mal Gold

RHYTHMISCHE GYMNASTIK. An der Zürcher Kantonalmeisterschaft Rhythmische Gymnastik in Seuzach zeigten die Gymnastinnen des RLZ RG OST am vergangenen Wochenende eine überragende Gesamtleistung und erreichten Spitzenplazierungen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gymnastinnen der RLZ RG OST holten drei Goldmedaillen. (Bild: pd)

Die Gymnastinnen der RLZ RG OST holten drei Goldmedaillen. (Bild: pd)

RHYTHMISCHE GYMNASTIK. An der Zürcher Kantonalmeisterschaft Rhythmische Gymnastik in Seuzach zeigten die Gymnastinnen des RLZ RG OST am vergangenen Wochenende eine überragende Gesamtleistung und erreichten Spitzenplazierungen.

In der Kategorie P1 (Jahrgänge 2007 und 2008) starteten Zoe Figueroa und Hanna Zeibig, beide von der RG Teufen. Zoe Figueroa belegte in ihrem zweiten Wettkampf den achten Platz, dies als Drittbeste ihres Jahrgangs. Hanna Zeibig belegte den vierten Platz und wurde Beste ihres Jahrgangs.

In der Kategorie P2 (Jahrgänge 2005 und 2006) zeigten die Athletinnen Übungen mit dem Ball und ohne Handgeräte. Für das RLZ RG Ost traten Anastasia Weder (RG Diepoldsau-Schmitter), Chiara Dotzauer, Emilie Zeibig und Leonie Tragor (alle RG Teufen) an. Anastasia Weder belegte in der Endabrechnung Platz 13 und wurde Drittbeste ihres Jahrgangs. Chiara Dotzauer erreichte den zehnten Platz. Leonie Tragor bewies ihre konstant gute Form und belegte den fünften Platz. Eine herausragende Leistung zeigte Emilie Zeibig, die sich die Goldmedaille sicherte.

In der Kategorie P4 gewann Elisa Hochuli von der RG Teufen die Goldmedaille. Chantal Breitenmoser beendete den Wettkampf ebenfalls auf dem ersten Platz. (ft/mv)