Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REUTE: Jahresmeister geehrt

Die Feldschützengesellschaft Reute lud zum traditionellen Endschiessen.

Ende Oktober treffen sich Aktive, Freunde, Nachbarn und Gönner zum Endschiessen im Schützen-haus. Was 1980 zaghaft begann, und 1991 für alle Interessierten geöffnet wurde, ist heute im Programm nicht mehr wegzudenken. Um sich auch als Ungeübte im Schiessen zu versuchen, stehen neun Stiche zur Verfügung. In vertrauter Umgebung können so bei Betreuung die Schiesskünste geprüft sowie die Kameradschaft gepflegt werden. An jenem Oktobersamstag war der Aufmarsch besonders erfreulich: 49 Teilnehmende sorgten dafür, dass sich der enorme Vorbereitungsaufwand rechtfertigte. Fünf Wochen später präsentiert sich in der Schützenstube ein grosser Gabentisch. Das mit Spannung erwartete Absenden – ein Begriff aus dem Spätmittelalter für «Schiessergebnisse feststellen» beziehungsweise «Rangverkündigung»– steht an. Als Höhepunkt gilt sicher die Ehrung des Jahresmeisters 2017 der FSG Reute. Erstmals wurde die Jahresmeister-Trophäe an Edi Sturzenegger überreicht. Auf den nächsten Rängen folgen Rolf Bürkler und Markus Knöfler. Insgesamt absolvierten elf Mitglieder das Jahresprogramm. Bei den Jugendschützen gewinnt Manuel Gantenbein und bei den Jungschützen Elia Beschi. Die Rangliste unter www.fsg-reute.ch . (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.