Rennfreitag beim TSV Wattwil

Nach mehr oder weniger intensivem Kreuzegg-Sommertraining traf man sich traditionsgemäss am letzten Freitag der Sommerferien zum Kreuzegg-Rennen. Am Start waren elf Biker und drei Jogger. Pünktlich um 19.

Martin Ackermann, Valentin Koller
Drucken
Teilen
Die Sportler nach der Ankunft auf der Kreuzegg. (Bild: pd)

Die Sportler nach der Ankunft auf der Kreuzegg. (Bild: pd)

Nach mehr oder weniger intensivem Kreuzegg-Sommertraining traf man sich traditionsgemäss am letzten Freitag der Sommerferien zum Kreuzegg-Rennen.

Am Start waren elf Biker und drei Jogger. Pünktlich um 19.30 Uhr gab Röbi Manser bei idealen Wetterbedingungen den Startschuss. Es ging los wie bei der Feuerwehr, und bald setzte sich eine Gruppe von drei Bikern an die Spitze. Oben auf der Kreuzegg wurden die Sportler für die Strapazen im Aufstieg mit Applaus empfangen. Es verging keine Stunde, bis alle die 561 Höhenmeter und 6,61 Kilometer bis ins Ziel absolviert hatten. Danach ging es für alle zum gemütlichen Teil über. Im Berggasthaus Kreuzegg konnten sich alle wieder stärken und ihre Erlebnisse austauschen. Standesgemäss hielt Martin Ackermann das Rangverlesen ab. Auch dieses Jahr wurden die TSVler von einem Gast in die Schranken gewiesen. Die Tagesschnellsten konnten dank grosszügiger Unterstützung von Röbi und der Firma Kägi mit einem Preis belohnt werden. Von Zeit zu Zeit bis zur späten Abendstunde sah man immer wieder Lichter den Rumpf hinuntersausen, bis alle heil wieder im Tal waren. Besten Dank dem Organisator und den Zeitmessern.

Rangliste Biker: 1. Matthias Allenspach, 29.44; 2. Martin Ackermann, 29.55; 3. Köbi Bösch, 31.18; 4. Adrian Wälle, 35.24; 5. Jonin Wittenwiler, 36.01; 6. Rolf Klee, 39.37; 7. Thomas Baumann, 41.31; 8. Max Mettler, 42.35; 9. Silvan Wyrsch, 43.50; 10. Elias Wagner, 46.02; 11. Markus Vonwiller, 58.22. Rangliste Läufer: 1. Chrigi Steinbacher, 35.18; 2. Valentin Koller, 41.04; 3.Chläus Steinbacher, 46.18.

Aktuelle Nachrichten