Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rekordbürste für den Flughafen Moskau

Damals

Vor 100 Jahren

20. Oktober: Toggenburg. Toggenburgische Krisen- und Arbeitslosenkasse. Diese von den Gemeinden Wattwil, Lichtensteig, Oberhelfenschwil, Brunn­adern, St. Peterzell, Mogelsberg, Hemberg und Ganterschwil ins Leben gerufene Kasse hat ihre Tätigkeit aufgenommen und sind ihr sofort etwa 500 Mitglieder beigetreten; es ist vorauszusetzen, dass bis Ende dieses Monats noch zahlreiche Anmeldungen eingehen werden. Es ist nämlich vom St. Gallischen Regierungsrat der wichtige Beschluss gefasst worden, dass für diejenigen Mitglieder, welche bis 31. Oktober einer neu gegründeten Gemeindekrisenkasse beitreten, schon nach Ablauf einer Karenzzeit von zwei Monaten Unterstützungsberechtigung erhalten, für später Eintretende wird dieser Termin auf sechs Monate festgesetzt, und wäre es Pflicht jedes vernünftigen und vorsorglichen Arbeiters, diese letzte Möglichkeit einer kurzen Karenzzeit zu benutzen, wie es aber auch Pflicht jedes Arbeit­gebers wäre, seine Angestellten, Arbeiter und Arbeiterinnen zum Eintritt in die Gemeindeverbandskrisen- und Arbeitslosenkasse vor Ende dieses Monats anzuhalten. Unseres Wissens ist obige Kasse im Kanton St. Gallen die einzige Gemeindekasse, welche diese Bedingung erfüllt, und darf sie als lobenswertes Beispiel einer weitblickenden und grosszügigen Organisation ähnlichen Institutionen vorangestellt werden.

20. Oktober: Hemberg. Dass auch in einer Höhe von über 900 Metern die Kartoffel noch gut gedeiht, zeigte uns ein letzter Tage in der «Risi» ausgegrabenes Riesenexemplar. Die gesund aussehende Knolle weist einen Durchmesser von 18 Zentimeter auf und wiegt 1300 Gramm.

Vor 50 Jahren

20. Oktober: Oberes Toggenburg. Kantonaler Kurs für Turnexperten in Wildhaus. In anderthalb­tägiger, intensiver Kursarbeit wurden die Turnexperten des Kantons St. Gallen in Wildhaus weitergebildet. Der Kurs war vom Kantonalen Amt für Schulturnen organisiert. Jakob Eggenberger, Chef des Amtes, ist es sehr daran gelegen, das Schulturnen zu fördern. Als Kursleiter amteten Dr. M. Beerli, Präsident der Kantonalen Schulturnkommission, der sich vor allem des Haltungsturnens annahm, H. Schenk, der sich mit dem Geräteturnen befasste, und Josef Stalder aus Luzern. Letzterer wurde als bekannter Fachmann auf dem Gebiete des Trampolinturnens zugezogen, das auch in unsern Schulen Eingang findet. Den Teilnehmern durfte das Zeugnis vollen Einsatzes ausgestellt werden. Der Kurs vermittelte neue Anregungen, festigte bewährtes Altes und weckte Impulse, sich dem Schulturnen mit neugewonnenen Kräften zu widmen.

Vor 20 Jahren

22. Oktober: Toggenburg. Scharren, Schnauben und Wiehern auf dem Rickenhof. Am Montag fanden im Toggenburg Pferdeinspektionen statt. Die Pferde mussten zur alljährlichen Inspektion antraben. Was den Schweizer Männern blüht, müssen auch viele Pferde überstehen. Die Pferde werden – im Gegensatz zur männlichen Bevölkerung – alljährlich gemustert. Diensttauglich? Anlässlich einer Pferdeinspektion wird geprüft, ob das Tier noch diensttauglich ist, oder ob es ­ausgemustert werden muss. Die Pferde werden von Inspekteuren intensiv geprüft. Nüstern, Augen, Hufe, Fell, Hals, Gebiss und Hinterteil werden untersucht. Auch einen «Trab» wollten die Herren in Uniform sehen.

22. Oktober: Ebnat-Kappel. Konkurs. Ende letzte Woche wurde der Konkurs über die Neuen Sportbahnen Girlen AG als Betreiberin der Girlen-Skianlagen angekündigt. Damit ist gut anderthalb Monate vor Skisaisonbeginn völlig unklar, ob im kommenden Winter am Girlenhang Ski gefahren werden kann. Ungewiss ist auch die weitere Zukunft. Die Standortgemeinde Ebnat-Kappel verspricht Bemühungen für eine neue Trägerschaft zu unterstützen. Voraussetzung ist jedoch das Engagement einer breiten Bevölkerung und vor allem der drei am Girlen «beheimateten» Skiclubs Speer, Ulisbach und Wattwil. Ohne Girlen-Anlagen verlieren diese Clubs ihr angestammtes Skigebiet und auch den Zugang zu ihren Clubhäusern im Winter. Von der Mitgliederzahl dieser Clubs her wäre ein Potenzial an neuen Aktionären vorhanden.

Vor 10 Jahren

19. Oktober: Lichtensteig. Viele Flughäfen werden mit Bürsten des Unternehmens A+B Bürstentechnik aus Lichtensteig gereinigt. Die soeben fertiggestellte Bürste für Moskau schlägt aber alle Rekorde. Das Lichtensteiger Unternehmen steht in diesem Segment europaweit fast konkurrenzlos da. Entstanden ist unter Termindruck mit sechs Metern Länge die längste, mit 1700 Kilogramm die schwerste und auch die teuerste Walzenbürste, die je in der Schweiz gefertigt wurde. Sie wird in eine Boschung-Reinigungsmaschine eingebaut, ebenfalls ein Schweizer Produkt. In Moskau dient sie zur Flugpisten-Schwarzräumung im Winter, aber auch für die effiziente Pistenreinigung im Sommer. Die 1,7 Tonnen schwere Bürste mit einem Meter Durchmesser dreht sich dabei bis zu 1000 Mal in der Minute. «Bei der Annahme dieses Auftrages hat es allerdings ­etwas Mut gebraucht», gesteht Geschäftsführer Hans Brunner beim Anblick der fertigen und bisher einzigen Flugpistenbürste mit solchen Ausmassen. «Wir sind stolz darauf, dass wir im Toggenburg in der Lage sind, solche Herausforderungen anzunehmen, und diese Bürsten komplett herstellen können. Die Konkurrenz winkt bei der geforderten Qualität für Flughäfen oft ab», so Hans Brunner.

19. Oktober: Hemberg. Obstgarten Hemberg wird eingeweiht. Das Konzept wurde von Pavel Beco, Dicken, ausgearbeitet und während der Umsetzung begleitet und betreut. Die Besucher und Besucherinnen treffen auf dem Areal auf rund 150 Hoch- und Niederstammbäume, einen historischen Pfad, Kuriositäten, Wildobst- und Heckensträucher, Tockensteinmauern, Biotop mit Pergola, Bauten mit Dachbegrünung, Permakulturgarten, Häuser für Bienen, Wildbienen und Vögel usw. Die Anlage ist lehrpfadmässig aufgebaut und mit Tafeln beschriftet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.