Rehetobel will Verschuldung weiter senken

Für 2016 budgetiert die Gemeinde Rehetobel einen Ertragsüberschuss von rund 246 000 Franken. Dabei liegt der Gesamtaufwand bei über 8,77 Millionen Franken. Der Steuerfuss soll auch nächstes Jahr bei 4,3 Einheiten bleiben.

Drucken

Für 2016 budgetiert die Gemeinde Rehetobel einen Ertragsüberschuss von rund 246 000 Franken. Dabei liegt der Gesamtaufwand bei über 8,77 Millionen Franken. Der Steuerfuss soll auch nächstes Jahr bei 4,3 Einheiten bleiben. Damit könnten die Gesamtschulden weiter reduziert werden, sagte Gemeindepräsident Ueli Graf. Die Nettoverschuldung lag per 31.12.2014 bei 8,3 Millionen Franken. Damit weist Rehetobel im Kanton mit 4789 Franken die höchste Nettoverschuldung pro Kopf auf. Längerfristig will der Gemeinderat diese Kennzahl gemäss Graf auf 3000 Franken senken. Er zeigte anhand einer Steuerstatistik auf, dass die 10 Prozent besten Steuerzahler in der Gemeinde ungefähr 43 Prozent zum gesamten Steueraufkommen beitragen.

Die Finanzplanung 2017 bis 2021 sieht einen konstanten Steuerfuss vor. Damit würde die Nettoverschuldung in den nächsten fünf Jahren auf 8,1 Millionen Franken sinken. (cal)

Aktuelle Nachrichten